Spatenstich Berufliches Schulzentrum

Spatenstich zum Beruflichen Schulzentrum. (Foto: Marcus Merk)
Die Bagger sind angerückt, der Spatenstich ist erfolgt und die Arbeiten haben begonnen: Der Neubau zum Beruflichen Schulzentrum in Neusäß ist gestartet. Auf der grünen Wiese, direkt nördlich vom bisherigen Standort des Beruflichen Schulzentrums, entsteht innerhalb von zwei Jahren ein moderner Bau, der künftig den rund 2100 Schülern ausreichend Platz zum Lernen bietet. Bauherr ist der Landkreis Augsburg.

Der Neubau war notwendig geworden, weil die Einrichtung an ihre räumlichen Kapazitäten gestoßen war. Auslagerung von Klassen und Unterricht in Containern waren deshalb die Folge. Rund 40 Millionen kostet die Maßnahme, circa 13,5 Millionen steuert die Regierung von Schwaben an Fördergeldern bei.

Das Berufliche Schulzentrum gliedert sich in eine Berufliche Oberschule mit Fachoberschule und Berufsoberschule, die Staatlichen Berufsfachschulen für Ernährung und Versorgung, Diätassistenz und Kinderpflege sowie die Staatliche Berufsschule Neusäß mit den Fachbereichen Agrarwirtschaft, Wirtschaft und Verwaltung. Für die Ausbildung in den unterschiedlichen Schularten ist eine Vielzahl an speziellen Fachräumen erforderlich. Dazu gehören, neben Biologie-, Chemie- und Physikräumen unter anderem Lehrküchen, Gewächshaus, Werkstätten für Holz- und Metallarbeiten, sowie eine Landmaschinenwerkstatt, welche von einem Schlepper befahren werden kann. Die Pausenhalle wird schulübergreifend auch als Versammlungsstätte genutzt. Dort werden Aktionstage, Fachvorträge, Informationsveranstaltungen, Theateraufführungen und Abschlussfeiern abgehalten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 06.06.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.