6. Neusässer Friedensnacht in Neusäß

Gedenkfeier vor St. Ägidius.
Am Vorabend zum Volkstrauertag fand jetzt die 6. Neusässer Friedensnacht statt. Nach einem gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst der evangelischen und katholischen Pfarreien lud die Stadt Neusäß zur gemeinsamen Gedenkfeier auf den Kirchenvorplatz ein. Hierbei wurde der Soldaten und der Opfer der Weltkriege, gleichzeitig aber auch der Opfer jüngerer Gewaltdelikte und der Menschen, die ihr Leben im Einsatz für ihre Mitbürger lassen mussten, gedacht. Im Anschluss wurden die Friedenslichter, die an der Osterkerze in der Kirche entzündet worden waren, in die verschiedenen Neusässer Stadtteile zu den dortigen Kriegerdenkmälern geschickt. Des Weiteren gab es während des Abends noch weitere Veranstaltungen zum Thema Frieden in den Pfarreien.

Ziel der „Neusässer Friedensnacht“ ist es, das Bewusstsein für den Volkstrauertag und die Forderung nach Frieden in der Bevölkerung sowie das gemeinschaftliche und generationenübergreifende Gedenken zu stärken.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 06.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.