Wasserwachtjugend des Landkreises Augsburg an der Spitze Schwabens

Eisessen beim Tutti Frutti
 
Glückwünsche von Bürgermeister Grainer
Neusäß: Wasserwacht Steppach | Mit einer Einladung zum Eisessen bedankte sich die stellvertretende Vorsitzende des Roten Kreuzes im Landkreis Augsburg, Annemarie Finkel, gemeinsam mit Bürgermeister Richard Greiner, dem Jugendwart der Wasserwacht des Landkreises Michael Stegmüller und Günther Geiger sowie Thomas Haugg von der Geschäftsführung für die fantastische Leistung der jungen Wasserwächtler aus Steppach, Meitingen und Zusmarshausen und ihren Betreuern.

Nach vielen Wochen des Trainings und der Vorbereitung war es vom 28.03 – 29.03. endlich so weit. Der 40. Sepp-Linder-Pokal der schwäbischen Wasserwachtjugend lockte 32 Mannschaften in drei verschiedenen Altersstufen nach Krumbach.

Ein ganzes Wochenende stand unter dem Zeichen von Rettungsschwimmen und Jugendarbeit. Die 11 schwäbischen Kreisverbände hatten ihre besten Mannschaften geschickt, die sich bei regionalen Ausscheidungen qualifiziert hatten. Für den Kreisverband Augsburg-Land waren das in der Stufe I und III die Mannschaften aus Steppach und in der Stufe II die Mannschaft aus Meitingen. Bei den alljährlich stattfindenden Kreismeisterschaften, die traditionell seit vielen Jahren gemeinsam durch die Kreisverbände Augsburg – Stadt, Augsburg – Land und Aichach – Friedberg durchgeführte werden, hatten sich die Mannschaften qualifiziert.

Alle Mannschaften hatten sich beim Kreiswettbewerb (JuBel) in Gersthofen sowohl im Wasser, wo es zahlreiche Rettungsschwimmstaffeln zu absolvieren galt, als auch an Land, wo Fertigkeiten und Wissen in Erster Hilfe, in Fragen zur Wasserwacht und zum Naturschutz geprüft wurden, gegen (fast) alle Mannschaften durchsetzen können. In der Stufe I und III konnte Steppach zwei klare erste Plätze erringen. In der Stufe II hatten die Steppacher nur die Meitinger an sich vorbei gelassen. Ganz knapp wurde es bei den Junioren. Nur haarscharf verpasste sie einen Sieg gegen die Wasserwacht Zusmarshausen.

Der Bezirkswettkampf (Sepp-Linder-Pokal) in Krumbach begann Samstagvormittag mit dem musischen Teil. Hier mussten verschiedene Baderegeln mit Hilfe eines Schattentheaters visualisiert und vor Publikum aufgeführt werden. Nachmittags stand dann der Theorie-Parcour an mit vielen Stationen zu den Themen Erste Hilfe, Wasserwacht-Wissen oder Naturschutz. Aber natürlich kamen auch hier Spiele nicht zu kurz.

Am Sonntag war es dann Zeit für den spannendsten Teil des Wettkampfes: das Schwimmen. Hier treten die Mannschaften in sechs Rettungsschwimmstaffeln unter der Zuhilfenahme von diversen Hilfs- und Rettungsmitteln, wie Bojen, Rettungsringe, Flossen oder Bällen, gegeneinander an.

In allen drei Disziplinen konnten sich die Mannschaften aus Augsburg-Land hervorragend durchsetzen und so spricht das Ergebnis für sich: In der Stufe I und III konnten sich die Mannschaften aus Steppach jeweils den ersten Platz sichern und in die Stufe II aus Meitingen belegte den 3. Platz. Mit nur 3 Punkten Abstand wurde hier der zweite Platz und damit die Qualifikation zur bayerischen Meisterschaft verpasst.

Zu guter Letzt schaffte Augsburg-Land außerdem noch die Verteidigung des Wanderpokals für die beste Teamleistung als Kreisverband und fährt so mit vier Pokalen und einer ganzen Menge guter Laune nach Hause. Für die Stufen I und II der Wasserwacht Steppach geht es am 16. - 17.05.2015 zur bayerischen Meisterschaft.

Ergebnisse des Sepp-Linder-Pokals:

- Platzierungen Stufe 1:Augsburg-Land (Steppach) (10450), Neu-Ulm (10094), Unterallgäu (9853)
- Platzierungen Stufe 2: Dillingen (10708), Neu-Ulm (10367), Augsburg-Land (Meitingen) (10364)
- Platzierungen Stufe 3: Augsburg-Land (Steppach) (10731), Ostallgäu (10478), Unterallgäu (10323)
- Wanderpokalwertung: Augsburg-Land (31545), Neu-Ulm (30415), Unterallgäu (29983)
2
1
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 02.05.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.