CL-Achtelfinale: Verspielt der FC Bayern gegen Juventus Turin die Triple-Chance?

Die neuesten Transfernews. (Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)

Holt sich der FC Bayern München heute Abend den wichtigen Sieg im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Juventus Turin? Zwar hat der italienische Spitzenklub seine Generalprobe am Wochenende verpatzt. Trotzdem kommt mit dem deutschen Rekordmeister eine Mannschaft, die von großen Verletzungssorgen geplagt ist. Ist bei einer Niederlage des FCB gar Pep Guardiolas Job in Gefahr?

Ein schlechtes Omen für Juventus Turin? Kurz vor dem Hinspiel im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Bayern München heute Abend ist die beeindruckende Siegesserie der alten Dame gerissen. Nach 15 Siegen nacheinander reichte es am Freitag gegen den FC Bologna nur zu einem mageren 0:0. Trotzdem bleibt der 31-malige italienische Meister Tabellenführer in der Serie A. Trainer Massimiliano Allegri sieht seine Mannschaft dennoch bereit für den Fight mit den Bayern. Verzichten muss er allerdings auf die beiden Abwehrspieler Giorgio Chiellini und Martin Caceres, die verletzt ausfallen.

Juve-Spieler Mandzukic sinnt auf Rache

Dafür steht Sami Khedira wiedergenesen im Kader - ausgerechnet der Ex-Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt hat den Weltmeister in den letzten Wochen fit gemacht. Gegen Bologna stand er nicht im Kader, wurde extra für den Kracher geschont. Der Mittelfeldstar ist zuversichtlich, dass sein Team siegen wird: “Wir sind auch eine Mannschaft, die für solche Spiele gemacht ist.” Heiß auf die Partie ist auch Mario Mandzukic. Der Stürmer begegnet zum ersten Mal seit seinem Wechsel 2014 seinem Ex-Klub. Vor allem will er sich mit einem guten Spiel an seinem Ex-Coach Pep Guardiola rächen, der ihn beim FCB immer mehr isolierte, bis er ganz aus dem Kader warf: “Mit dem würde ich nicht einmal Kaffee trinken.”, so der 29-Jährige im Vorfeld der Partie.

Joshua Kimmich: der Retter in der Verteidigernot

Auch beim FC Bayern München freuen sie sich auf die Begegnung, auch wenn der Verein im Vorfeld von großen Verletzungssorgen geplagt war. Nach dem Ausfall von Holger Badstuber muss der deutsche Rekordmeister auf eine improvisierte Abwehr zurückgreifen. Wesentlicher Bestandteil dieser neuen Defensive ist Joshua Kimmich. Der zum Innenverteidiger umgeschulte 21-Jährige wird wohl in der Startelf stehen. Wobei fraglich ist, ob der Youngster gegen Juve-Kaliber wie Ǻlvaro Morata oder Paulo Dybala bestehen kann. Für einen Lichtblick angesichts der großen Personalprobleme sorgen dagegen Mario Götze und Franck Ribery. Beide könnten gegen Juventus eingewechselt werden.

Droht Pep Guardiola nach Niederlage das Aus beim FCB?

Es erwartet den FCB die bislang schwerste Aufgabe in der laufenden Saison.
Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge stellt klar: “Angst haben wir nicht, aber wir haben Respekt, ohne Frage”. Sein Trainer Pep Guardiola ergänzt: "Ein Spiel gegen eines der Top-Teams in Europa. Jeder Juve-Spieler ist stolz, dass er das Trikot trägt. Es wird schwer. Wir brauchen die beste Leistung von den Spielern und Trainern..". Englische Medien spekulieren gar, dass ein Aus gegen Juve in der Champions League Pep Guardiola den Job kosten könnte.

Bilanz spricht für den FC Bayern

Ein Duell zweier Spitzenmannschaften der beiden viermaligen Weltmeister-Nationen steht also an. Schaut man in die Geschichte, wird wohl heute der FC Bayern München als Sieger vpm Platz gehen. Von acht bisherigen Partien der beiden Mannschaften gegeneinander, gewannen die Münchner vier Mal, die Italiener drei Mal. Das Torverhältnis lautet 11: 6 für die Jungs von Guardiola. Sind wir also gespannt, wer sich heute Abend die bessere Startposition für das Rückspiel Mitte März in der Allianz Arena erarbeitet.

Infos zum Spiel

Anpfiff: Dienstag, 23.02.2016, 20.45 Uhr MEZ
Stadion: Juventus Arena, Turin
Schiedsrichter: Martin Atkinson (England)
Übertragung: Sky Sport 2
Wo kann ich das Spiel im Livestream ansehen?

Voraussichtliche Aufstellungen

Juventus Turin: Gianluigi Buffon - Stephan Lichtsteiner, Andrea Barzagli, Leonardo Bonucci, Patrice Evra - Sami Khedira, Claudio Marchisio - Juan Cuadrado, Paul Pogba - Mario Mandzukic, Paulo Dybala

FC Bayern München: Manuel Neuer - Philipp Lahm, Joshua Kimmich, David Alaba, Juan Bernat - Xabi Alonso - Arjen Robben, Thomas Müller, Thiago, Douglas Costa - Robert Lewandowski
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.899
Arnim Wegner aus Langenhagen | 22.02.2016 | 17:46  
6
Sandra Mick aus München | 23.02.2016 | 09:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.