Dosenöffnergedanken - Gedicht aus 2002

München: Marienplatz | .

Dosenöffnergedanken

© Zauberblume Magicflower, 2002-04-28

1. Um an den Inhalt heran zu kommen.
Wirkt der Mensch ganz benommen.
Wie geht die Dose ganz einfach auf?
Ich machte mir ein paar Gedanken darauf.

2. Der Psychologe versucht verwegen.
Die Dose mit prägnanten Worten zu überreden.
Sie soll sich öffnen und das von selbst.
Fragt sich nur wer wird da zum Held?

3. Hat er nach zwei Stunden es noch nicht geschafft.
Verlässt den Psychologen die ganze Kraft.
Bricht heulend vor der Dose zusammen.
Das Zischen wird zum chronischen Verlangen.

4. Der coole Dosen-Typ schafft es mit einer Hand.
Klemmt seinen Finger unter den Nippel-Rand.
Nach oben reißt er diesen blitzeschnell.
Anschließend nach unten, zur anderen Stell.

5. Stolz wölbt sich seine coole Brust.
Lässt ertönen den entweichenden Kohlensäure-Frust.
Das Zischen ertönt übermässig mit Verwegung.
Mit genügend Aufsehen und gewagter Erregung.

6. Sieh in fünfzig Zentimeter Entfernung.
Stellt der Rambo-Typ sie auf, mit Beteuerung.
Ballert mit seinem Uzi auf die Dose.
Klopft sich auf der Schenkel Hose.

7. Trinkt die auslaufende Dose und meint dann trist.
Da ist nichts drin, ich hab zu wenig erwischt.
Versucht mit dem Handrücken seine Sauerei abzuwischen.
Nur die Kohlensäure hört man leider nicht zischen.

8. Der Trankler oder Trinker, ein Säufer allein.
Bohrt ein Loch in den blechernen Dosen-Boden hinein.
In Nullkommanichts hat er diese ausgetrunken.
So in drei bis fünf furchtbar schnellen Sekunden.

9. Vielleicht landet die Flüssigkeit im Magen, mit Glück.
Meistens, im Umkreis von zwanzig Meter, kehrt es zurück.
Nein das wollten wir nicht haben, es riecht Penetrant.
Das Zischen wird unterdrückt, das Rauschen bleibt dominant.

10. Der Snob braucht zwar keinen Lakai.
Er desinfiziert die Dose mit einem Spray.
Dazu zieht er weiße Handschuhe an.
Zeigt seinen ausgespreizten kleinen Finger sodann.

11. Zieht den Öffner ganz leicht nach vorne heran.
Dass man kaum ein Zischen wahrnehmen kann.
Er setzt den desinfizierten, vergoldeten Schütt-Aufsatz darauf.
Und gießt je einen Schluck in sein Blei-Kristall-Glas, mit Verlaub.

12. Der brutale Typ packt seine Dose und quetscht
Sie solange zusammen bis der Verschluss entsetzt;
Durch den Druck alleine wegspringt, na klar.
Sodass nur ein leichter Knall zu hören war.

13. Der Programmierer, der fortschrittliche Computer Mann.
Schreibt erst ein Basic-langes Fluss-Diagramm.
Programmiert dann eine Simulation.
Die ihm das Öffnen anzeigen soll.

14. Aus der Doc-File kann er dann erkennen.
Sich die nötigen Informationen entnehmen.
Hat ein paar Wiederholungen und Schleifen eingebaut.
Das Zischen wirkt normal bis etwas laut.

15. Der Bastler zeigt stolz sein Resultat.
Aus Bausteinen entstand ein Öffnungs-Automat.
Der kranähnlich Arm wird an die Dose angebracht.
Sieh wie des Tüftlers Herze lacht.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.