Freier Wähler sein ist in!

Akteure der Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Thierhaupten von links 1. Vorsitzender Paul Heinrich, Kreisrat Johann Häusler, Marktgemeinderätin Silke Pröll, Kreisrat Dr. Markus Brem, Marktgemeinderat und Bürgermeisterkandidat Claus Braun sowie Thierhauptens neuer Bürgermeister Anton Brugger.
Thierhaupten: Kloster | Jahreshauptversammlung. Freie Wähler lassen Kommunalwahl 2014 Revue passieren und bieten Bürgermeister fruchtbare Zusammenarbeit an

Thierhaupten. Von familiärer Harmonie geprägt war die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Thierhaupten. Nach Aufarbeitung der Ereignisse rund um die Kommunalwahl 2014 wurde dem persönlich anwesenden neuen Bürgermeister Anton Brugger eine fruchtbare Zusammenarbeit angeboten.

„Bei den Wahlen im März durften wir wie im Fußball oft üblich Licht und Schatten erleben“, so begann 1. Vorsitzender Paul Heinrich seinen Rechenschaftsbericht bei der ordentlichen Jahreshauptversammlung, die im Nebenzimmer der Klostergastronomie stattfand. Positiv bezeichnete Heinrich die 8.693 gewonnen Stimmen bei den Wahlen am 16. März, die die Freien Wähler zur zweitstärksten Kraft im Marktgemeinderat mit vier Räten machten, negativ jedoch, dass der eigene Bürgermeisterkandidat Claus Braun im „CSU-Dorf Thierhaupten“ in der Stichwahl dem neuen Bürgermeister Anton Brugger unterlag.

Der Ortsvorsitzende erkannte auch, dass der fast einjährige Wahlkampf die Freien Wähler als Verein mit ihren auf über 80 Personen angewachsenen Mitgliederzahl enger zusammengeschweißt hat. „Unsere Mitgliederentwicklung zuletzt war beachtlich und zeigt von einem wachsenden Umfeld, wo Menschen nicht mehr Mitglied einer Partei sein wollen“ so Paul Heinrich, der weiter feststellte, dass „Freier Wähler zu sein „in“ ist und dass Leidenschaft für Thierhaupten die Mitglieder verbindet!“

Selbstverständlich ließen es sich die Freien Wähler nicht nehmen, den neuen Bürgermeister zur Jahreshauptversammlung einzuladen. Paul Heinrich versicherte Anton Brugger, dass sie ihn unterstützen werden, solange das Verhältnis von fruchtbarer und vertrauensvoller Zusammenarbeit geprägt sein wird. “Nach dem harten Wahlkampf starten wir einen Neuanfang mit guten Voraussetzungen, da das Vertrauen zueinander da ist“, so Heinrich.

In seinem kurzen Grußwort dankte Anton Brugger für die Einladung, die ihm schon überrascht hatte. Er dankte den Freien Wählern für die breite Unterstützung und die bisherige Mitarbeit in den ersten Monaten seiner Amtszeit. „Die vorbildliche Zusammenarbeit im Rat mit den engagierten und konstruktiv denkenden Räten der Freien Wähler lasse Großes für Thierhaupten erwarten“, so Anton Brugger, der als wichtigste Themen die Vollendung des existentiellen Hochwasserschutzes und eine Neuorganisation der Verwaltung herausstellte. Besonders lobte er zudem das Engagement seiner Stellvertreterin Josefine Kreuzer aus den Reihen der Freien Wähler, die seit Mai als Dritte Bürgermeisterin bereits viele Termine wahrnehmen konnte.

Nach weiteren Rückblicken auf das bewegte Vereinsjahr mit zahlreichen Unternehmungen, einem kurzen Erfahrungsberichts des Bürgermeisterkandidaten Claus Braun und einem positiven Kassenbericht schloss die Versammlung mit Gruß- und Dankesworten der Kreisräte Dr. Markus Brem und Johann Häusler.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.