Schüleraustausch mit Frankreich Teil I

Endlich war es so weit und unser Gastschüler aus Meitingens Partnerstadt Pouzauges traf bei uns ein.
Wir waren schon alle gespannt. Wie wird die Woche wohl werden?
Durch regen E-mail Kontakt wusste wir ja schon ein bisschen über unseren Gast und so war die erste Begegnung richtig herzlich.
Jean war total unkompliziert und super nett.

Das Programm der Gäste war aber ganz schön voll gepackt, so dass uns als Gastfamilie nur der Sonntag ganz gehörte und da durfte dann Jean das Tagesprogramm bestimmen.
Etwas erstaunt waren wir dann schon über seinen Wunsch: Er wollte romantische Weihnachtsmärkte besuchen.Der seltsame Wunsch eines Jungen in meinem Alter welcher dann nach Nachfragen aber schnell erklärt war.
Solche Märkte gibt es nur vereinzelt im Elsass und je weiter man ins Landesinnere kommt sind diese dann gänzlich unbekannt.
Also ging es nach einem späten Frühstück erst einmal bei strahlendem Sonnenschein nach Nördlingen, da die Stadt ja auch sonst noch schön ist und ein Rundgang auf der Stadtmauer immer Spaß macht.
Mama besorgte in der Touristeninfo auch gleich noch einen Führer in französischer Sprache und dann machten wir zusammen unseren Rundgang.
Auf dem Rückweg legten wir noch einen Stopp in Thierhaupten auf dem Engelmarkt ein und am Abend gab es ein leckeres Raclette als französischen Tagesabschluß.
Mit Karten- und Brettspielen ging der Abend dann schnell zu Ende.

Am Montagfrüh trennten sich unsere Wege leider wieder und Jean fuhr mit seiner Gruppe nach Dachau. Nach dem Besuch dort meinte er: "Dachau c`est nul!" Also wäre er eigentlich lieber mit mir in die Schule gegangen um mal zu sehen wie das so bei uns läuft.
Hätte ich auch besser gefunden.....
Da ihm unsere Plätzchen so gut schmeckten stand dann am Nachmittag Backen auf dem Programm.
Das Rezept und die dazugehörige Ausstechform hatte er dann natürlich für seine Mama mit im Gepäck. Hoffentlich stimmt die Übersetzung und da kommt auch was bei raus.

Am Dienstag waren die Gastschüler dann den ganzen Tag in München und nur am Abend blieb etwas Zeit für reden, spielen und essen.
Am Mittwoch durften dann auch WIR mit, es ging bei Traumwetter auf die Zugspitze. Der Tag war wirklich klasse und danke noch mal an die Organisatoren, dass auch wir dafür schulfrei bekamen.
Am Abend trafen sich Gastfamilien, Betreuer und Kinder zum gemütlichen Abend in der Mensa der Mittelschule.
Es wurde geschlemmt und geredete und jedem wurde bewusst, dass die Woche leider so langsam ihrem Ende entgegen ging.

Am Donnerstag war dann noch ein Besuch in Augsburg geplant und am Nachmittag war dann schon Kofferpacken angesagt.
Nach einem leckeren Essen ging es dann zum Bus und es hieß Abschiednehmen.

Nun freu ich mich auf den Gegenbesuch im Frühling in Pozauges nicht weit weg von Frankreichs Atlantikküste, das wird bestimmt super.
3 10
1 6
1 6
18 5
1 5
2 4
1 3
5
1 6
6
4
4
2 6
1 4
11 4
3
5
3
4 2
1 3
3 4
4
5 4
3
3
2 4
7 3
7
8
4 4
5
4
1 8
4
4
1 7
1 5
4
1 4
4
1 6
3
3
1 3
3
3
4
3
3
4
4 3
4
4 5
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
2.918
Susi Zander aus Meitingen | 18.12.2013 | 19:07  
19.487
Annette Th. aus Neustadt am Rübenberge | 18.12.2013 | 19:59  
25.312
Silvia B. aus Neusäß | 18.12.2013 | 22:49  
9.615
Nicole Käse aus Wunstorf | 19.12.2013 | 08:33  
19.963
Stefan Kaiser aus Lehrte | 19.12.2013 | 09:23  
2.918
Susi Zander aus Meitingen | 20.12.2013 | 14:55  
19.963
Stefan Kaiser aus Lehrte | 20.12.2013 | 15:01  
57.402
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 22.12.2013 | 08:24  
8.982
Dieter Humberg aus Bad Kösen | 22.12.2013 | 18:39  
2.918
Susi Zander aus Meitingen | 26.12.2013 | 11:29  
19.487
Annette Th. aus Neustadt am Rübenberge | 26.12.2013 | 19:05  
78.420
Ali Kocaman aus Donauwörth | 03.01.2014 | 05:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.