Prayernight 2015 in Meitingen

an der ersten Station
Meitingen: Haus St. Wolfgang | Die 48 Firmlinge der Pfarreiengemeinschaft Meitingen trafen sich am vergangenen Freitag zur Prayernight.

Zunächst ging man gemeinsam den ökumenischen Kreuzweg. An vier Stationen hielt man inne und betete gemeinsam mit Pfarrer Daniel Musiitwa und Diakon Steffen Maly-Motta. Danach ging es zum Pizzaessen zurück ins Haus St. Wolfgang. Frisch gestärkt folgte ein Gottesdienst in dem Pfarrhelferin Carmen Leimer den Ablauf der Messe bildlich erklärte.

Im Anschluß teilten sich die Jugendlichen in Kleingruppen auf. Hier besprach man die Bedeutung und den Ablauf der Firmung. Es gab auch Zeit um persönliche Fragen und Anmerkungen zu stellen.

Zum abklingen eines langen Tages ging man wieder in die St. Wolfgang-Kirche. Diese war in ein warmes Licht aus Kerzen getaucht. Es folgte eine kurze Meditation, bevor alle von ihren Eltern wieder abgeholt wurden.

Ein anstrengender aber auch sehr intensiver Tag ging für die Firmlinge und deren Betreuer zu Ende. Und obwohl man sich dreimal zum Gebet traf, empfanden die Jugendliche den Tag als eine sehr schöne Erfahrung, die ihnen den Glauben wieder einen Schritt näher brachte.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 04.04.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.922
Matthäus Felder aus Lichtenstein | 13.04.2015 | 11:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.