Maifeier und der Maibaum in Herbertshofen

Der Maibaum mit den neuen Wappen und Zunfttafeleln seit 2006. Mittlerweile wurden an den großen Kranz auch die Vereinswappen der örtlichen Vereine angebracht.
 
Ein Feuertanz mit Trommelwirbel als Frühlingszauber, dargebracht vom Kindergarten Herbertshofen im Jahr 2013 (Foto: Franz Gump)
Meitingen: Dorfplatz Herbertshofen | Auch heuer findet die traditionelle Maifeier der Herbertshofer Vereine wieder am 30. April 2014 um 19.00 Uhr am Dorfplatz in Herbertshofen statt, wo der Maibaum seit 1998 seinen Standort hat. Das Maibaumaufstellen hat in Herbertshofen eine lange Tradition. Aus Erzählungen heraus ist bekannt, das das Maibaumaufstellen bis Anfang der siebziger Jahre in den Händen des Schützenvereins "Lechtal" Herbertshofen war, und zwar hinter dem Gasthaus "Weißes Roß", beim Anwesen Hietmann in der Heribaltstraße.
Zwischendurch kam der Brauch auch mal kurzzeitig zum Erliegen. Als Anfang der Siebziger Jahre durch die Wertinger Zeitung ein Maibaumwettbewerb organisiert wurde, und der "Schönste Maibaum" prämiert wurde, taten sich der Schützenverein und die Feuerwehr zusammen und stellen seitdem ununterbrochen jedes Jahr einen Maibaum auf. Und damit der ganze Brauch auch ein Rahmenprogramm hatte, wurde seit dem durch die beiden Vereine eine Maifeier organisiert, die am Anfang vom Schulchor der Schule Herbertshofen, vom Männerchor, der Tanzgruppe Eghalanda Gmoi, der Singgruppe Eghalanda Gmoi, der Turnabteilung des TSV Herbertshofen und ab 1979 auch durch den neu gegründeten Spielmannszug Herbertshofen gestaltet wurde. Nach Eröffnung des Herbertshofer Kindergartens beteiligten sich auch die Kindergartenkinder.
Ab Mitte der achtziger Jahre spielte dann nach der Maifeier unter dem Maibaum die SIGRI - Werkskapelle zur Unterhaltung auf. Die Bewirtung wurde von der Familie Kirn vom Gasthaus "Weißes Roß" übernommen.
Leider hatten die Wirtsleute nach einigen Jahren das Interesse an der Maifeier verloren, so das die Bewirtung unter Regie von Anton Kraus und Willi Stadtherr im Jahre 1995 von der Feuerwehr, dem Schützenverein und dem TSV übernommen wurde. Auch fand die Maifeier ab diesem Zeitpunkt am 1. Mai ab 11.00 Uhr statt und endete nach einem gemeinsamen Mittagessen und einem gemütlichem Kaffeenachmittag unter dem Maibaum am frühen Abend.
Als dann der jetzige Dorfplatz gestaltet wurde, beschloß man den Maibaum in die Ortsmitte zur Schule hin umzusiedeln. Am 1. Mai 1998 fand dann anläßlich der Maifeier die feierliche Einweihung des neuen Dorfplatzes durch Pfarrer Ludwig Hihler und Bürgermeister Alfred Sartor statt. Seit dem Jahr 2000 findet die Maifeier wieder am Vorabend des 1. Mai statt, jetzt aber mit Beteiligung aller Ortsvereine unter dem Namen "Dorfgemeinschaft Herbertshofen".
Im Jahre 2006 mussten die, vom ehemaligen Rektor der Herbertshofer Schule, Hans Kaiser, handgemalten Tafeln durch Neue ersetzt werden, da ihnen die Witterung zu stark zugesetzt hatte. Ein Dank an dieser Stelle Herrn Hans Kaiser, war er es doch, der maßgeblich für die Gestaltung des Maibaums in 70er Jahren verantwortlich war, und hierfür auch sämtliche Bildtafeln selber herstellte. Die neuen Maibaumtafeln wurden vom Meitinger Künstler Hans Hütter gefertigt. Die Zunfttafeln wurden von den örtlichen Handwerksbetrieben gespendet, die Wappen der Verwaltungsbehörden vom Markt Meitingen. Mittlerweile ist die alljährliche Maifeier und das Maibaumaufstellen ein fester Bestandteil im jährlichen Veranstaltungskalender unseres Ortsteils Herbertshofen.
Ein Dank sei hier allen Spendern gesagt, die immer wieder dafür sorgen, dass wir einen Maibaum haben und uns auch sonst immer großzügig unterstützen. Ein Dank auch allen Akteuren, wie Kindergarten, Spielmannszug, Clemenslerchen, Männerchor, Kindergruppen des TSV und vor allem allen Helfern, die jedes Jahr dafür sorgen, das die Maifeier reibungslos über die Bühne geht. Als letztes geht unser Dank noch an den Markt Meitingen, mit Bürgermeister Dr. Michael Higl an der Spitze, für die großzügige Unterstützung das ganze Jahr über.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 05.04.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
18.589
Tanja Wurster aus Augsburg | 19.03.2014 | 14:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.