"Haubentaucher" - Vogel des Jahres 2001 und bekannteste Band in und um Waltershofen

Aller Start ist schwer, als junge Musikgruppierung in ungewöhnlicher Besetzung umso mehr. Seit nun mehr sieben Monaten ziehen die Haubentaucher nun bereits entlang der Lechauen auf und ab; es ist Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen.

Was verbirgt sich hinter diesem Namen? Dass dieser oftmals jemandem, der der süddeutschen Mundart mächtig ist, als Beleidigung über die Lippen geht, das ist bekannt. Dass der Vogel hier im Lech beheimatet ist vermutlich ebenfalls. Im folgenden geht es aber nicht um die prämierten Vögel, sondern um die schrägen, die auch noch Musik spielen:

Basis für die Entstehung der Haubentaucher war die Begeisterung, die ein paar engagierte Laienmusiker am musizieren fanden.

Eine Band zu gründen war schon immer ein Vorhaben vieler Mitglieder der Haubentaucher. Auf Initiative der ehemaligen Schulkameraden Brad Carver und Maximilian Braun wurden die "Lech-Sessions" ins Leben gerufen, um Freunde und Musikbegeisterte nach Waltershofen zu holen und musikalischen Austausch zu betreiben. Im Laufe der Monate bildete sich ein harter Kern heraus, denen die unregelmäßigen Sessions nicht mehr reichten. Genauso fand man in Rike Baur eine Gesangsstimme, die die ansonsten immer instrumental gesprägten Runden enorm bereicherte. Aus dem Vorhaben wurde Ernst - aus den "Lech-Sessions" die Haubentaucher.

Seit ihrem kurzen Bestehen kann die Band bereits auf mehrere Auftritte zurückblicken.


Neben einigen Privatauftritten waren die bisherigen Highlights zweifelsohne das Fest zum 30-jährigen Bestehen der TSG "Lechbruck" Waltershofen e.V., die "Street-Session" zum 10-jährigen Jubiläum des Einkaufszentrums an der Via Claudia in Meitingen und die Premiere im Jugendtreff Thierhaupten im Rahmen der "Offenen Bühne".

Letztere war die Plattform für einen idealen Start. In herzlicher Atmosphäre und begleitet von einer großen Zahl von Anhängern gaben die "Haubentaucher" einen Mix aus modernen und rockigen Hits der aktuellen Musikszene zum Besten. Bereits hier stach das harmonische Quartett aus Bass, Tuba, Gitarre und Akkordeon besonders heraus. Bei der 10 Jahr Feier der Via Claudia überzeugte man durch kreativen und alternativen Sound, beim Sportfest in Waltershofen als Bierzeltband mit Partygarantie.

Dass die Unterstützung von vielen Seiten nie zu knapp kam und man immer auf ein breites Fundament an helfenden Händen zurückgreifen konnte, sei an dieser Stelle auch erwähnt. Doch die Zeit als Nesthocker ist vorbei, die 6 Bandmitglieder sind nach den 7 Monaten jetzt flügge - da heißt es Flügel ausbreiten und auf zu neuen Ufern!

Kontakt und weitere Infos unter unserer Facebookseite oder als direkte Nachricht an m_l.braun@gmx.de
Die schrägen Vögel freuen sich auch Euch!
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 07.12.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.