Gemeinsame Komiteesitzung: In der Pfalz den Zopf der Freundschaft weitergeflochten

Der neue und der ehemalige Vorsitzende des Pouzauger Partnerschaftskomitees mit einem riesigen Brioche für die Meitinger Freunde: Samuel Casseron und Gérard Poupin (von links). Renate Unger vom Meitinger Komitee freut sich über das Geschenk. (Foto: Hermann Unger)
 
Die Mitglieder des Meitinger und Pouzauger Partnerschaftskomitees bei einem Besuch des Hambacher Schlosses (Foto: Hermann Unger)

In unregelmäßigen Abständen treffen sich die Partnerschaftschaftskomitees von Meitingen und Pouzauges zu einer gemeinsamen Komiteesitzung, um die Ziele der Partnerschaftsarbeit für die kommenden Jahre festzulegen. Dabei wurden in diesem Jahr in Gleiszellen in der Pfalz Möglichkeiten diskutiert, junge Menschen an die Partnerschaft heranzuführen. Wie es funktionieren kann, zeigt das Vorbild des Meitinger Jugendkomitees (JuKo), das bei den Franzosen auf großes Interesse stieß.

So planen die Pouzauger Freunde ebenfalls die Gründung eines solchen Gremiums. Die Mädchen und Jungen beider Gemeinden sollen dann mithilfe des Internets miteinander in Kontakt treten und sich über Gemeinschaftsaktionen austauschen, erklärte der frischgebackene Vorsitzende Samuel Casseron. Der 37-Jährige steht erst seit gut einem Monat an der Spitze des französischen Komitees. Außerdem fasste man für 2017 ein Skicamp für Jugendliche ins Auge.

Renate Unger, die Vorsitzende des Meitinger Partnerschaftskomitees, gab als Ziel für die deutsch-französische Partnerschaft vor, in den kommenden Jahren noch mehr Bürger für die Partnerschaft zu begeistern und dabei den Schwerpunkt auf die Jugend zu legen. Um bei der Sprachbarriere zu helfen, möchte man Familien, die zum ersten Mal einen Gast aus der Partnerstadt aufnehmen, einen erfahrenen Paten zur Seite stellen. Dieser unterstützt auf Wunsch nicht nur beim Verständnis der fremden Sprache, sondern organisiert zum Beispiel auch gemeinsame Aktionen.

Einladung zum 60-jährigen Jubiläum der SGL-Kapelle

Zudem wurde der Wunsch geäußert, dass beim Schüleraustausch das Kennenlernen der Partnerstadt künftig mehr Berücksichtigung findet. Dafür wollen sich beide Komitees verstärkt bei den Schulen einsetzen. Apropos Schüleraustausch: Der Schüleraustausch der Realschule mit dem Collège Gaston Chaissac wird in diesem Jahr gestartet. Er findet neben dem Austausch der Mittelschule mit dem Collège St. Éxupéry statt.

Nächstes Jahr im Frühsommer feiert die SGL-Kapelle ihr 60-jähriges Jubiläum. Ulrich Riemensperger lud daher am Ende der Sitzung als Vorsitzender des Musikvereins die Freunde aus der Partnerstadt offiziell zu den Feierlichkeiten am 18. und 19. Juni ein. Ebenfalls eine Einladung zu einer gemeinsamen Gemeinderatssitzung sprachen Meitingens Bürgermeister Dr. Michael Higl und 3. Bürgermeisterin Claudia Riemensperger der Vertreterin der Pouzauger Bürgermeisterin, Lydie Avoine, aus.

Neben zahlreichen Diskussionen und der gemeinsamen Zukunftsplanung kamen aber auch die für den Erfolg des Austauschs so wichtigen persönlichen Begegnungen nicht zu kurz. So besichtigte man gemeinsam das Hambacher Schloss und ließ es sich am Abend bei einem guten Glas Pfälzer Wein oder einem Stückchen Brioche, den die Pouzauger als Gastgeschenk mitgebracht hatten, gut gehen. Und wie sagte Gérard Poupin, der langjährige Vorsitzende des Pouzauger Komitees so treffend: „Der Hefezopf ist ein Sinnbild für unsere Freundschaft. Die beiden Stränge des Zopfes stützen sich gegenseitig, damit das Backwerk lange bestehen bleibt.“
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 06.06.2015
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 15.12.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
17.157
Basti S. aus Aystetten | 30.04.2015 | 11:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.