Engerlmarkt in Thierhaupten feiert 10-jähriges Jubiläum

Macht auf die Tore! In diesem Jahr findet im Kloster Thierhaupten der Engerlmarkt bereits zum zehnten Male statt. An den ersten beiden Adventswochenenden dürfen sich die Besucher auf das Angebot von fast 80 Ausstellern freuen. Außerdem präsentieren die Landsknechte wieder ihr beliebtes Lagerleben
 
Engerlmarkt mit historischem Touch! Auch bei der zehnten Auflage des Engerlmarktes in Thierhaupten an den beiden ersten Adventswochenenden werden die Landsknechte im Kloster Thierhaupten historischen Flair verbreiten.
Thierhaupten: Kloster | Thierhaupten. Seinen zehnten Geburtstag feiert in der kommenden Weihnachtsmarkt-Saison der Engerlmarkt in Thierhaupten. Dabei dürfen sich an den ersten beiden Advents-Wochenenden die Besucher wieder auf einen stimmungsvollen Markt in den Räumen und im Innenhof des Klosters freuen.

Seit Wochen und Monaten fiebern Franz Roßkopf und Wilhelm Schmitz, die beiden ehrenamtlichen Triebfedern des Engerlmarkts, dem beliebten Markt entgegen. Lange haben sich Beide überlegt, ob und welche besonderen Aktionen zum 10-jährigen Jubiläum aufzubieten wären. „Irgendwann haben wir gesagt, lassen wir es doch so, wie wir den Engerlmarkt in den letzten Jahren kennen und lieben gelernt haben“, sagt Franz Roßkopf.

Und so soll es nun auch sein, auch wenn Kleinigkeiten immer zu verbessern sind. Zu den „Kleinigkeiten“ zählt Wilhelm Schmitz die Beleuchtung innerhalb des stimmungsvollen Klosterhofes: „Insgesamt haben wir in Eigenregie sieben große Engel geschmiedet und gebogen, die anstatt der konfusen Lichterketten in den Bäumen nun an ausgewählten Stellen leuchten werden“, so Schmitz.
Eine andere Verbesserung wünscht sich Franz Roßkopf: die Parkplatzsituation! Diese soll dadurch entschärft werden, dass der abfahrende Verkehr von den Parkplätzen östlich des Klosters und bis zum Landhandel Fröhlich durch eine Einbahnstraßen-Regelung durch das Baugebiet „Weidener Breite“ abgeleitet werden soll. Die Erschließung des Gebietes und die Straßen wurden erst in den letzten Wochen fertiggestellt.

Der Engerlmarkt selbst verspricht mit fast 80 Ausstellern ein buntes und vielseitiges Angebot, das zum genaueren Betrachten einladen soll. „Seit einigen Jahren haben wir eine Warteliste“, betont Franz Roßkopf stolz die Situation, die die Beliebtheit und Attraktivität des Marktes verdeutlichen. Dabei erinnert er sich noch an das Jahr 2004, als einige Holzbuden im weiten Klosterrund schon sehr bescheiden die Anfänge bedeuteten.

In all den Jahren hat sich der Markt aber sehr bewusst, zielgerichtet und bedacht entwickelt und wurde in den letzten drei Jahren zweimal bei einer Online-Abstimmung zum schönsten Weihnachtsmarkt in der Region gekürt.
Neben dem Angebot der Aussteller können sich die Besucher auf viele Attraktionen freuen.

Auch heuer trägt zum Beispiel der Freundeskreis Kloster Thierhaupten mit dem täglichen „Engerlgruß“ zum guten Gelingen bei. Unter dem Motto „Bilder, Bänke, Griffelkasten“ präsentiert die Ausstellung ein historisch nachempfundenes Klassenzimmer, eingerahmt von Wandbildern, wie sie früher im Religionsunterricht verwendet wurden. Diese kindlich anmutenden biblischen Szenen sind in der alten Schule in Thierhaupten viele Jahrzehnte als Unterrichtsmaterial verwendet worden und dann in Vergessenheit geraten. Für die diesjährige Adventsausstellung werden alle Schulwandbilder wieder ans Licht geholt.

Viele offene Feuerstellen, eine Hüpfburg aus Stroh für die Kinder, Ponyreiten und die Auftritte mehrerer verschiedener Musikgruppen und Formationen sind weitere Höhepunkte, ebenso das inzwischen nicht mehr wegzudenkende Lagerleben der Landsknechte, die mit rund zehn Zelten und Ständen einen besonderen Flair verbreiten.

Info:
Der zehnte Engerlmarkt im ehemaligen Kloster Thierhaupten findet statt:
An den Samstagen, 29.11.14 und 06.12.14 jeweils von 15.00 Uhr - 21.00 Uhr und sonntags 30.11.14 und 07.12.14 jeweils von 11.00 Uhr - 20.00 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.