Bunte Kinderkirche unter dem Schutz des Heiligen Blasius

Alles zum verarzten vorbereitet
Meitingen: Haus St. Wolfgang | Trotz Schneegestöber und einer Erkältungswelle fanden sich viele Kinder bei der Kinderkirche im Haus St. Wolfgang ein. Das Thema diesmal war der Blasiussegen.

Der Hl. Blasius war von Beruf Arzt und wurde Bischof in Armenien. Dort soll er einen Jungen, der eine Fischgräte verschluckt hatte, durch seinen Segen vor dem Erstickungstod gerettet haben. Deshalb erteilt die Kirche den Blasiussegen zum Schutz gegen Halskrankheiten und allem anderen Übels.

Die Kinder durften von ihren Krankheiten und Verletzungen berichten und einen „Patienten“ dementsprechend verarzten. Danach gingen sie gemeinsam zur Messe in die St. Wolfgang- Kirche und erhielten dort – wie alle anderen Gottesdienstbesucher - den Blasiussegen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.