BayernTour Natur am Lech – Meitinger und Thierhaupter Fischer informieren

Begrüßung der Teilnehmer durch die 1. Vorsitzenden, Hubert Schuster und Manfred Stiglmair
Meitingen: Lechspitz | Knapp 80 Teilnehmer, 72 Erwachsene und sieben Kinder, nahmen heuer bei herrlichstem Wetter an der Radltour anlässlich der BayernTour Natur teil, die die beiden Fischervereine aus Meitingen und Thierhaupten veranstalteten. Schwerpunkt war diesmal das Thema „Fisch im Lebensraum Wasser und als Lebensmittel“.

Nach der Begrüßung an der Meitinger Fischerhütte am Lechspitz bei Ostendorf ging es in zwei Gruppen unter der Führung durch die 1. Vorsitzenden, Hubert Schuster und Manfred Stiglmair, am Lechdamm entlang zu den drei Stationen des Tages.

Ralf Klocke von den Bayerischen Elektrizitätswerken (BEW) erklärte die lebensraumverbessernden Maßnahmen, die für Fische und andere Wasserlebewesen in der Staustufe Ellgau eingebaut wurden. Solche Strukturverbesserungen können aber nur realisiert werden, wenn gleichzeitig der Hochwasserschutz nicht beeinträchtigt wird. Diese besondere Verantwortung gegenüber den Lechanliegern steht für die BEW an vorderster Stelle. Dennoch konnten hier am Lech und auch an anderen bayerischen Fließgewässern in den letzten Jahren viele Renaturierungsmaßnahmen durchgeführt werden, die von der Tierwelt gerne angenommen werden.

Fritz Schmidt und Matthias Raba vom Thierhaupter Fischerverein berichteten über Wissenswertes zum Fisch des Jahres 2016, dem Hecht, einem der größten und bekanntesten heimischen Fische. Wie und was dieser Raubfisch frisst, wie er sich vermehrt und welche Lebensraumansprüche er hat – all das konnte man an dieser Station erfahren. Die besondere Körperform mit dem entenschnabelförmigen Maul war besonders an zwei lebenden Exemplaren im Aquarium zu bewundern. Die weit zurückgesetzte Rückenflosse und der kräftige Schwanz mit großer Schwanzflosse macht den Hecht zu einem pfeilschnellen und gefährlichen Räuber, der auch vor eigenen Artgenossen nicht Halt macht. Auch wie Hechte am besten mit der Angel zu erbeuten sind, wurde erklärt.

Schließlich informierte der 2. Vorsitzende der Meitinger Fischer, Dr. Reinhard Reiter, über die besondere Bedeutung des Lebensmittels Fisch und gab hilfreiche Tipps bei der Vor- und Zubereitung von Fischen für die Küche. Die besondere Wertigkeit von Fisch für die menschliche Ernährung liegt vor allem am gesunden Fett mit dem hohen Anteil mehrfach ungesättigter Fettsäuren und dem wertvollen Eiweiß mit hochwertigen, essentiellen Aminosäuren. An einer Forelle und einem Karpfen wurden Möglichkeiten zur Fischverarbeitung vorgestellt, damit die Fischzubereitung einfach gelingt. Auch wurde das Filetieren einer geräucherten Forelle gezeigt, die alle Teilnehmer zum Abschluss der Veranstaltung als „Belohnung“ erhielten.

Gut gestärkt und mit neuem Wissen und Eindrücken bereichert, konnten die Radler gegen Mittag wieder den Heimweg antreten, viele mit dem Vorsatz auch im nächsten Jahr wieder an dieser Aktion teilzunehmen.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 04.06.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.