Müssen Fußballer bald Russenmasken tragen?

Marburg: Brasilien | Was war nur mit den Russen los? Bei der WM 2014 hatte man die Fußballmannschaft aus dem Reich des Bären kaum wahrgenommen. Vergeblich hatte man nach vermummten Gesichtern und Trikots ohne Hoheitsabzeichen Ausschau gehalten. Und schneller als gedacht waren sie wieder abgezogen.

Ok, die Gesichtsmaskerade wäre beim Spucken sehr hinderlich gewesen. Doch nach der kürzlichen Beißattacke während der Begegnung Uruguay-Italien ist nun zu erwarten, dass bissigen Fußballern von der Fifa künftig das Tragen von Russenmasken verordnet wird.

Und als Inkontinenz-Einlage sind sie möglicherweise ebenfalls zu empfehlen, zum Beispiel unserem Torjäger Thomas Müller. Der hatte nämlich, so stand es schwarz auf weiß in der Zeitung, die Amerikaner nass gemacht. Dabei waren die allein schon vom Dauerregen in Recife klitschenass. Wie kann man jemend nass machen, der es schon ist? Vor Freude nach einem Torschuss kann es selbst gestandenen Mannsbildern passieren, dass alle Dämme brechen. Hoffen wir, dass unser Bundesjogi für das Spiel gegen Algerien ein paar Russenmasken in der Hinterhand hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
11.936
Volker Beilborn aus Marburg | 29.06.2014 | 18:31  
66.046
Axel Haack aus Freilassing | 29.06.2014 | 19:11  
6.809
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 29.06.2014 | 19:14  
22.679
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 29.06.2014 | 21:15  
12.236
Detlev Müller aus Burgdorf | 29.06.2014 | 23:00  
20.635
Hans-Rudolf König aus Marburg | 30.06.2014 | 13:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.