Gedichtserie. Heute: Kümmern

Kümmern

Wie es manchmal ist im Leben-
Dann und wann geht was daneben.
Geht nicht immer alles glatt.
Gut, wenn man dann Freunde hat.

Wenn man älter wird und krumm
kommt man oft nicht drum herum
sich von Andern helfen lassen.
Manchmal liebe Hände fassen.

Gar nicht einfach, dies zu schreiben
und dabei auch wahr zu bleiben.
Habe es grad selbst empfunden,
wie es ist, mit tiefen Wunden
wieder Oberwasser finden.
Abzuwickeln alte Binden.

Ich hab es als nett empfunden
und gestehe unumwunden:
Es hat mich doch ganz schön gerührt,
wie ihr mit Grün mein Herz berührt.

Weiß nicht, ob es mir gelingt,
ob es Anderen was bringt,
wenn ich mich mit Kümmern sorge.

Bin ja neu in diesem Kreis,
weiß nur, dass ich viel nicht weiß,
bin jedoch immer bemüht,
dass ein Tropfen Kreise zieht.


WS
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
17.158
Basti S. aus Aystetten | 08.01.2015 | 21:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.