Engelbosteler Weihnachtsmarkt am 1. Advent-Sonntag.

Regina Reimers-Schlichte eröffnet den Weihnachtsmarkt
MTV Engelbostel-Schulenburg

Unser Sportgelände war festlich geschmückt am 1. Adventssonntag. Weihnachtlich dekorierte Buden, Zelte und frisch geschlagene Tannenbäume ließen eine vorweihnachtliche Stimmung aufkommen. Selbstgefertigte Kunsthandwerksartikel, Schmuck. Kinderkleidung und gebackene Plätzchen luden zum Kaufen ein. Heißer Punsch, frisch gebackene Crépes, eine leckere Pilzsuppe und viele andere Köstlichkeiten regten den Appetit an. Die Jagdhornbläser des Engelbosteler Schützenvereins gaben musikalische Einlagen.
Der Festplatz war sehr gut besucht an diesem ersten Advent. Trotz der kalten Witterung nahe dem Gefrierpunkt ließen sich viele „hinter dem Ofen hervorlocken“. Wer sich zwischendurch aufwärmen wollte, konnte in der Kaffestube ein schönes Stück Kuchen genießen. Etwas Besonderes hatte sich die MTV Jugendabteilung für die Kinder ausgedacht. In einem der Zelte war eine Bastelstube eingerichtet. Hier bastelten Kinder kleine Geschenke für die Eltern zum Nikolaus oder zum Weihnachtsfest.
Bei Einbruch der Dunkelheit wurden die Lichter auf der Bühne eingeschaltet. Etwa 20 Kinder des Engelbosteler Schulchores stellten sich dort auf. Unter der Leitung von Carolin Mörke und Petra Klöker sangen sie bekannte Advents- und Weihnachtslieder zur Gitarre. Text- und tonsicher, ohne Liederbücher, trugen sie ein ganzes Repertoire an Liedern vor. Kinder und Erwachsene vor der Bühne stimmten mit ein. Und sehnsüchtig, besonders von den kleinen Besuchern erwartet, kam endlich der Weihnachtsmann. Er öffnete den großen Leinensack und verteilte Weihnachtstüten. Mit glänzenden Augen nahmen die Kinder die Geschenke entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.