Saisonstart 2016: Immer mehr Radfahrer erobern die Städte

Langenhagen: ADFC Ortsgruppe Langenhagen, im Vereinsheim des Radsport-Club Blau-Gelb von 1927 e.V. | Webseite der ADFC-Ortsgruppe Langenhagen.

Saisonstart 2016:
Immer mehr Radfahrer erobern die Städte


Umweltfreundlich, flott und auch noch gesund:
Das Fahrrad ist für viele inzwischen das bevorzugte Alltagsverkehrsmittel.

Die Städte stellt das vor die Herausforderung, dem wachsenden Radverkehr mehr Platz einzuräumen:
Was sind die Konzepte?

Hannover:
Hannover hat sich vorgenommen, den Radverkehrsanteil auf 25 Prozent zu steigern, dafür soll das Radstreifennetz verbessert werden, 500 kleinere Baumaßnahmen sind dafür in den nächsten fünf Jahren geplant.
Damit Lastenräder und Radler mit Kinderanhängern überholt werden können, sollen manche Pisten breiter werden, außerdem wird an einem «City Radring» gearbeitet und werden «Radschnellwege» geprüft.

Langenhagen:
Die ADFC-Ortsgruppe Langenhagen kooperiert mit der Stadt Langenhagen bei der Umsetzung ihrer Ziele, den Radverkehr zu stärken und vor allem weiter sicherer zu machen.
Gutes Beispiel für diese erfreuliche Zusammenarbeit sind die seit 2015 geführten Gespräche zur Entschärfung der Haupt-Unfallstelle für Radfahrer in Langenhagen, nämlich der Umgebung der Elisabeth-Arkaden:
Die ADFC-Ortsgruppe Langenhagen sieht der Umsetzung von unfallreduzierenden Maßnahmen an dieser Stelle im Jahr 2016 entgegen.
Nach der Erarbeitung von Vorlagen und verschiedenen Gesprächen, u.a. mit dem Langenhagener Bürgermeister Mirko Heuer, wurde - von der Stadt Langenhagen - für die Zeit nach Ostern 2016 ein erster Besichtigungstermin vor Ort avisiert:
Zehn Monate nach Bekanntgabe der Unfallstatistik für Radfahrende in Langenhagen durch die Polizei-Inspektion Burgdorf.


Alle Details:
http://www.gea.de/nachrichten/weltspiegel/saisonst...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.