Mit LINKS Bergauf

Mit „Rund um den Wörthsee“ startete der SPD-Bundestagsabgeordnete Klaus Barthel sein Tourenprogramm „Mit links bergauf„ für 2016. Gut 15 Kilometer waren in 4 Stunden zu schaffen. Das Wetter hielt besser als es die Prognose erwarten ließ. Auf halber Strecke überholte die Gruppe ein älteres Ehepaar. Die Frau, eine redegewandte und nach eigenen Aussagen politikbegeisterte Joggerin, kam spontan auf Klaus Barthel zu und entwickelte ein expressives Gespräch. Es dauerte nicht lange bis Barthel den Vorwurf zu hören bekam „Ihr von der SPD seid doch alle viel zu brav“. Ein Seitenhieb mit Blick auf die Konkurrenz, die mit sogenannten „Wadlbeißern“ Schlagzeilen mache. Zu dieser Erkenntnis sind wir gerade auch gekommen, entgegnete Klaus Barthel. Und im Weiteren „Jetzt geht es um Geradlinigkeit und Profil, um Verlässlichkeit und Glaubwürdigkeit. Das muss sich im Regierungsprogramm für die Bundestagswahl 2017 und im Regierungshandeln bis zum Ende der Legislaturperiode unzweideutig niederschlagen. Die Eckpunkte des Regierungsprogrammes müssen bis zum Jahresende stehen. Personalfragen sind dem - auch zeitlich - nachgeordnet. Weder Programm noch Personal dürfen hinter dem Rücken der Partei ausgehandelt werden. Wir brauchen dafür einen verbindlichen, transparenten und demokratischen Prozess.“

Weiter ging die Wanderung, vorbei an herrlichen Ausblicken auf den See und nachmittags auf die vom Föhn freigewehten Alpen. Brotzeit in Walchstadt und eine Tasse Kaffee in Steinebach hielten die Gruppe bei Laune und diskussionsbereit beim Gehen. So gegen 15:00 Uhr kamen fast alle wohlbehalten am Ausgangspunkt Bahnhof Steinebach wieder an. Zwei der Wanderer schafften es nur bis Walchstadt. Sie wurden per Auto zum Bahnhof gefahren. Klaus Barthel freut sich schon auf seine nächste Tour am 16. Juni „Mit links bergauf“ zum Rechelkopf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.