Wechsel an der Spitze - SPD Königsbrunn hat neuen Vorsitzenden

der neue Vorstand der SPD Königsbrunn: v.l. Stefan Niederkron, Petra Fischer, Lutz Mauermann, Andrea Collisi, Sibylle Peitzsch, Markus Wiesmeier, Sonja Weilbacher, Florian Kubsch, Lena Dörsch, Ulrich Grassinger, Wolfgang Peitzsch und Marius Klemm; nicht im Bild: Alexandra Beigl
 
Andrea Collisi, Florian Kubsch, Markus Wiesmeier und Sonja Weilbacher.

Bei ihrer Jahreshauptversammlung haben die Königsbrunner Sozialdemokraten einen neuen Vorsitzenden gewählt. Der 27-jährige Markus Wiesmeier steht in den nächsten zwei Jahren der SPD vor und folgt dem langjährigen Vorsitzenden Florian Kubsch, der nicht mehr für den Vorsitz kandidierte. Kubsch hatte Anfang Mai den Vorsitz der Stadtratsfraktion übernommen.

Insgesamt acht Jahre lang, seit dem Jahr 2006, stand Florian Kubsch an der Spitze der Königsbrunner SPD, bevor er am vergangenen Freitag nun zum letzten Mal eine Sitzung der Königsbrunner Sozialdemokraten leitete. In seiner letzten Rede als Parteivorsitzender blickte Kubsch noch einmal auf die vergangenen Jahre zurück. „Ich möchte mich bei euch allen für die vielen Arbeitsstunden, die zahlreichen geselligen Abende und die Unterstützung in den letzten Jahren bedanken“, erklärte Kubsch den anwesenden Genossen.
Dem neu gewählten Vorsitzenden Markus Wiesmeier wünschte Kubsch, der für die SPD bei der vergangenen Kommunalwahl als Bürgermeisterkandidat antrat, viel Erfolg. “Markus Wiesmeier war in den vergangenen Jahren mein Stellvertreter und er hat gezeigt, dass er es kann. Er wird der SPD Königsbrunn ein guter Vorsitzender sein.”

SPD-Kreisvorsitzender Roland Mair lobt Florian Kubsch

Lob für die hervorragende Arbeit in den letzten Jahren erhielt Florian Kubsch auch vom SPD-Kreisvorsitzenden Roland Mair: „Menschen mit solch festen Überzeugungen braucht die SPD und braucht die Stadt Königsbrunn. Ich freue mich, dass Florian Kubsch Königsbrunn in Zukunft auch im Kreistag vertreten darf“, erklärte Mair. Auch Markus Wiesmeier als neuer Vorsitzender des Ortsvereins dankte Kubsch für sein herausragendes Engagement in den letzten Jahren.

Auch wenn Florian Kubsch das Amt des Ortsvereinsvorsitzenden aufgibt, wird er in Zukunft aktiv in der SPD mitarbeiten und als stellvertretender Vorsitzender weiterhin dem Vorstand angehören. Zudem wurde er Anfang Mai von der SPD-Stadtratsfraktion zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt.

Große Mehrheit für Markus Wiesmeier als neuen Vorsitzenden

Den Ortsvereinsvorsitz übernimmt nun der bisherige Stellvertreter Markus Wiesmeier. Wiesmeier hat bereits seine Kindheit und Jugend in Königsbrunn verbracht und war lange Zeit der Vorsitzende der Jusos (Jugendorganisation der SPD) in Königsbrunn.

Aktuell beendet er sein Studium im Fach “Management erneuerbarer Energien”. Wiesmeier sieht die SPD als die wahre Alternative zur CSU in Königsbrunn “Das wird in Zukunft auch so bei den Bürgerinnen und Bürgern ankommen”, erkärte er. “Gerade durch den Schwenk der Grünen zur CSU wird dies im Moment deutlich.”

Zur SPD kam Wiesmeier im Jahr 2007, als es in der Stadt Überlegungen gab, das Jugendzentrum zu schließen. “Damals war es vor allem die SPD um Florian Kubsch, die zu uns kam und sich für uns einsetzte”, erzählt Wiesmeier, ”das hat mich nachhaltig beeindruckt”.

Besonders interessiert sich Wiesmeier, neben vielen anderen Bereichen, vor allem für die Themen Energie- und Jugendpolitik. “Hier erlebte ich wärend meinem Studium und auch aktuell im Arbeitsalltag bei einem regionalen Energieversorger, dass die Energiewende alles andere als gut und sinnvoll umgesetzt wird. Auch in Königsbrunn gibt es noch sehr viel zu tun, nur leider sehe ich in der alten wie auch neuen Stadtregierung zu wenige Ansätze, das Thema ordentlich an zu packen ”, so Wiesmeier. Zum Thema Jugendpolitik hat Wiesmeier durch sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im Jugendzentrum YouZ sowie seiner vierjährigen Tätigkeit im Vorstand des Kreisjugendring eine enge Verbindung.

Zahlreiche neue Vorstandsmitglieder

Auch bei anderen Vorstandsposten gab es Veränderungen. Sonja Weilbacher, Andrea Collisi und Florian Kubsch stehen Markus Wiesmeier als Stellvertreter zur Seite, Lutz Mauermann ist weiterhin Schriftführer und Ulrich Grassinger übernimmt die Kasse. Als Beisitzer wurden Wolfgang Peitzsch, Stefan Niederkron, Petra Fischer, Sibylle Peitzsch, Marius Klemm und Alexandra Beigl gewählt. Die Jusos werden im Vorstand auch in Zukunft durch Lena Dörsch vertreten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.