SPD verabschiedet langjährige Fraktionsmitglieder

Sonja Weilbacher und Brigitte John saßen viele Jahre lang für die SPD im Königsbrunner Stadtrat. Mit dem Ende der Legislaturperiode endet nun auch die Zeit der beiden im Stadtrat. Nun wurden sie im Stadtrat verabschiedet.



Ab dem 1. Mai nimmt der neu gewählte Stadtrat seine Arbeit auf, am vergangenen Dienstag fand nun die letzte Stadtratssitzung der letzten Legislaturperiode statt. In dieser wurden die ausscheidenden Stadträte verabschiedet. Dem neuen Stadtrat werden unsere langjährigen Fraktionsmitglieder Brigitte John und Sonja Weilbacher aus eigenem Wunsch nicht mehr angehören.
Brigitte John saß seit dem Jahr 2000 für die SPD im Königsbrunner Stadtrat und war in der vergangenen Legislaturperiode die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion im Königsbrunner Stadtrat.
Dazu erklärt Brigitte John: “Über 14 Jahre Stadtratsarbeit gäbe es sicher viel zu berichten. Über Gestaltungswille und Gestaltungsverantwortung, über Erreichtes und nicht Erreichtes und über Machbares und Visionen. Es wären zu viel der Worte. Deshalb möchte ich mich auf eine sehr persönliche Aussage beschränken. Meine Tätigkeit als Stadträtin hat mich Königsbrunn mit anderen, aufmerksameren Augen betrachten lassen. So entwickelte sich im Laufe der Jahre eine tiefe Verbundenheit zu meiner Stadt. Dieses Gefühl bleibt, auch nach meinem Ausscheiden aus dem Stadtrat.”
Auch Sonja Weilbacher saß lange Zeit für die SPD im Stadtrat. Seit 2002 ist sie Stadtratsmitglied und hat sich dort insbesondere als Behindertenreferentin eingebracht.
“Beim Abschied gibt es häufig ein lachendes und ein weinendes Auge.”, erzählt Sonja Weilbacher. “Ich blicke zurück auf 12 interessante, lehrreiche und oft auch anstrengende Jahre. Zufrieden bin ich vor allem, wenn ich die Entwicklung unserer Schulen und der Betreuungsangebote der Stadt betrachte. Da hat sich viel getan in dieser Zeit. Als Referentin für Menschen mit Behinderung habe ich erlebt, wie sich das Verständnis des Zusammenlebens von Behinderten und Nicht-Behinderten verändert. Auch wenn wir dabei erst am Anfang stehe,n bin ich zuversichtlich, dass wir dabei weiter Fortschritte machen werden.
Natürlich gibt es auch Dinge, die nicht vorangekommen sind, wie ich es mir gewünscht hätte. Unser Stadtzentrum beispielsweise, ist über das Provisorium nicht hinaus gekommen. Es bleiben große Herausforderungen für die Stadträtinnen und Stadträte, die nun ihre Amtszeit antreten. Ich wünsche Ihnen allen viel Erfolg! Was mir nach wie vor sehr wichtig ist, ist mein Engagement im sozialen Bereich. Für das FFH und in der Betreuung von den in Königsbrunn lebenden Flüchtlingen bleibe ich weiter ehrenamtlich aktiv.”
Der SPD-Ortsverein und die Fraktion der SPD Königsbrunn bedanken sich recht herzlich bei den beiden für ihre hervorragende Arbeit in den letzten Jahren und hofft, dass die beiden sich auch in Zukunft weiterhin in den Ortsverein der SPD Königsbrunn einbringen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.