Papstschuhe für Schuhmacher Kolping - Kolping Augsburg beim Kolpingtag 2015 in Köln

WDR/ARD-Moderatorin Yvonne Willicks, Patin der Schuhsammelaktion des Kolpingwerkes, und Kolping-Bundessekretär Ulrich Vollmer zeigen bei einer Pressekonferenz in Köln die roten Schuhe von Papst em. Benedkt XVI. (Bild: Martin Grünewald, Kolping)
Köln: Lanxess Arena |

Über 500 Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer aus der Diözese Augsburg nehmen am Kolpingtag in Köln vom 18. bis 20. September 2015 teil. 15.000 Kolpingmitglieder aus der ganzen Welt treffen sich an diesem Wochenende am Wirkungsort des seligen Adolph Kolping, dessen 150. Todestag die Kolpinggemeinschaft am 4. Dezember 2015 begeht. Der Eröffnungsabend in der Lanxess-Arena, Dialogforen und Präsentationen zu wichtigen gesellschaftspolitischen Fragestellungen, das Musical „Kolpings Traum“ und der Abschlussgottesdienst mit dem Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki sind Höhepunkte des vierten Treffens dieser Art nach 1933, 1945 und 2000.

Schuhspende von Papst em. Benedikt
Bereits im Vorfeld hat Papst em. Benedikt XVI. über Erzbischof Georg Gänswein ein Paar seiner roten Schuhe für die Schuhaktion am Kolpingtag dem Bundesvorsitzenden des Kolpingwerk Deutschland, Thomas Dörflinger zukommen lassen. 15.000 Schuhe sollen an dem Tag zusammenkommen. Der Erlös nach dem Recyceln ist für das soziale Projekt "Blumenberg" der Kolpingjugend im Kolpingwerk Diözesanverband Köln bestimmt, eine Kölner Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche aller Kulturen und Religionen. "Es wäre einfach zu schade, diese Schuhe der Wiederverwertung zu zuführen", erklärt Vollmer bezüglich der Papstschuhe. Das Kolpingwerk Deutschland will die bekannten roten Schuhe nach dem Kolpingtag dem Museum im Geburtshaus von Josef Ratzinger in Marktl zur Verfügung stellen.

Kolping Augsburg präsentiert seine Arbeit
Am Samstag, 19. September, haben die Teilnehmer des Kolpingtages und alle Passanten auf fünf Plätzen in der Kölner Innenstadt die Möglichkeit, die Arbeit des katholischen Sozialverbandes und seiner Einrichtungen kennen zu lernen. Kolping Augsburg ist an jedem dieser Plätze mit vertreten. Die größte Dichte von Augsburger Angeboten findet sich am sog. „Hot Spot Arbeitswelt“ auf dem Neumarkt. Dort wird das Projekt „Offene Werkstatt“ vorgestellt, mit dem Kolpingsfamilien Jugendlichen bei der Berufsorientierung helfen. Um die Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern geht es bei einem Stand der „Arbeitsgruppe Frauen“ des Augsburger Kolping-Diözesanverbandes. Die Kolping Akademie lädt zusammen mit der KurOase im Kloster in Bad Wörishofen zum Mitmachen und Erleben von Maßnahmen zur Gesundheitsprophylaxe ein. Das Familienferienzentrum Allgäuhaus in Wertach informiert zusammen mit den anderen Kolping-Familienferienstätten sowohl hier als auch am „Hot Spot Ehe, Familie, Lebenswege“ rund um die Kirche Groß St. Martin über die gemeinnützige Familienerholung. Die „Arbeitsgruppe Familie“ aus Augsburg lädt die Kinder und Eltern an diesem Platz zu einem Sinnesparcour zum Motto des Kolpingtages „Mut tut gut“ ein. „Familienurlaub in Ungarn“ ist Thema im Pavillon des Kolping Hotel Spa & Family Resort in Alsópáhok. Vor der Minoritenkirche, in der Adolph Kolping gewirkt hat und begraben liegt, findet sich der „Hot Spot Eine Welt“. Hier ist die Augsburger Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger mit einem Projekt zur Verbesserung der Hygiene in Indien präsent. Ein Team von Ehrenamtlichen hat 2015 sog. „Oasentage“ als Besinnungstage für die elf Bezirksverbände im Bistum Augsburg durchgeführt. Das Konzept der Tage stellt das Team beim „Hot Spot Kirche und Gesellschaft“ an der Kirche St. Aposteln vor. Faire Strukturen in der globalen Welt sind Thema einer Präsentation der Kolpingjugend Bayern am „Hot Spot Junge Menschen“, an der auch die Kolpingjugend Diözesanverband Augsburg beteiligt ist. An den einzelnen Hot Spot Plätzen gibt es jeweils zwei Dialogforen zu wichtigen Themen. Auch hier sind Kolpingmitglieder aus der Diözese Augsburg beteiligt. So ist zum Beispiel die stellv. Bundesvorsitzende des Kolpingwerkes Deutschland, Barbara Breher aus Pfaffenhofen an der Ilm, am Forum „Mut zur Verantwortung - Kolping International / Weltweit: Gäste im Gespräch“ beteiligt.

Kolpingtag geistliches Erlebnis
In 15 Innenstadtkirchen Kölns gibt es am Samstag Morgen- und Mittagsgebete. Augsburgs Diözesanpräses Alois Zeller wird in St. Aposteln das Mittagsgebet zum Thema "Mut zum Unterwegssein" leiten. Die Minoritenkirche ist den ganzen Tag über geistliches Zentrum. Meditative Musik, Gesprächsangebote, Anbetung oder die Möglichkeit ihre Bitten und Anliegen am Grab des seligen Adolph Kolping aufzuschreiben oder eine Kerze zu entzünden finden die Teilnehmer in der gotischen Hallenkirche.

Gäste aus den Augsburger Partnerländern
Zwölf Jugendliche aus Südafrika werden bereits vor dem Kolpingtag in die Diözese Augsburg zu einer Jugendbegegnung kommen, die sie dann mit den deutschen Partnern in Köln abschließen. Begleitet werden sie vom südafrikanischen Kolping-Nationalpräses Father Christian Frantz und dem Präses der Kolpingsfamilie Johannesburg Emil Blaser. Auch dem indischen Partnerverband werden die Augsburger Teilnehmer in der Person des Nationalvorsitzenden P. Ramesh und des Nationalpräses Father Antony Raj begegnen. Ungarn, der dritte Augsburger Partnerverband, wird mit über zehn Jugendlichen und mehreren Mitgliedern des Nationalvorstandes vertreten sein.

Altersdurchschnitt der Teilnehmer 43
Obwohl beim Kolpingtag die Schule bereits wieder begonnen hat, sind über 70 Augsburger Teilnehmer unter 18 Jahre. Alle Teilnehmer zusammen haben einen Altersdurchschnitt von 43 Jahren. Auch über 100 Nicht-Mitglieder machen sich mit Kolping Augsburg auf den Weg zum Kolpingtag. Mit acht Bussen, eigenen PKWs und der Bahn sind die Teilnehmer unterwegs.

Gruppe Radfahrer startet Sonntag zuvor
Eine kleine Gruppe legt die 550 km bis Köln mit dem Rad zurück. Sie starten bereits am Sonntag vor dem Kolpingtag nach dem Gottesdienst in Bobingen. Auf dem Weg werden sie täglich in einer anderen Kolpingsfamilie zu Gast sein.

Weitere Informationen zum Kolpingtag auf www.kolpingtag2015.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.