Vorstellung des Hessentagsfahrplans 2016

Am Bahnhof Herborn im Jahr 2006
    Herborn: Herborn |

Der Sonderfahrplan zum Hessentag in Herborn wurde Mitte April veröffentlicht. Das Bahnangebot kann über die Fahrplanauskunft sowie das als PDF erhältliche "Hessentag Mobil" eingesehen werden.

Zwischen dem ersten und elften April erschienen die geänderten Züge der DB in der Fahrplanauskunft, und am 14. April konnte man auch die Zusatzzüge der HLB abfragen. Am 15. April wurde die PDF-Version von "Hessentag Mobil" erstellt.

Tarifliche Änderungen

Während des Hessentags gelten folgende Sondertarife:
- Das Hessenticket kann an allen Tagen auch schon vor 9 Uhr genutzt werden.
- RMV-Tageskarten (für Erwachsene oder Kinder) mit Ziel Herborn können von zwei Personen genutzt werden.
- Eintrittskarten mit Zusatz "KombiTicket" gelten im RMV-Gebiet und im Binnennetz der Verkehrsgesellschaft Westfalen Süd.

Bahnanbindung von Herborn

In Herborn verkehren folgende Linien:
RE99 - stündlicher FLIRT-Triebwagen der HLB auf der Strecke Siegen - Gießen/Frankfurt
SE40 - stündlicher Mittelhessen-Express der DB auf der Strecke Dillenburg - Frankfurt
Für die Orte zwischen Dillenburg und Siegen, in denen der RE 99 nicht hält, ist ein Umstieg auf die Linie RB95 nötig, welche meist im Stundentakt, samstags auch teilweise zweistündlich und sonntags gar nicht verkehrt.

Das Angebot der Linien RE99 und SE40 wird auch am Wochenende nur wenig ausgedünnt, so dass sich im beschriebenenen Angebot kaum Lücken befinden.
Im regulären Angebot finden sich unter der Woche zwei Besonderheiten:
- Ein Zugpaar Siegen - Frankfurt, welches nicht durch Gießen fährt. Im Mai ist Fahrtende in Frankfurt-Höchst bzw. Fahrtbeginn in Frankfurt West, da am Hauptbahnhof ein Bahnsteig wegen Umbau nicht benutzbar ist. Mit den Zügen können Pendler aus dem Dillgebiet schnell nach Frankfurt und zurück kommen.
- Ein Zugpaar des Mittelhessen-Express mit Fahrtziel bzw. Fahrtbeginn Herborn statt Dillenburg. Während des Hessentags gibt es keinen Zug mit Fahrtende in Herborn.

Fahrplanänderungen

Die größte Fahrplanänderung betrifft den Mittelhessen-Express. Während des Hessentags wird bei diesem die Verbindung Frankfurt - Dillenburg in Gießen gebrochen (abgesehen von einer Ausnahme am Sonntagmorgen), so dass man für die Fahrten von / nach Frankfurt in Gießen umsteigen muss. Die Abfahrtzeiten weichen um wenige Minuten vom Normalplan ab. Laut RMV kommen Doppelstock-Züge zum Einsatz. Möglicherweise fährt der Mittelhessen-Express auf der Strecke Gießen - Treysa teilweise mit längeren Zügen, da keine Abtrennung eines Zugteils nach Dillenburg nötig ist.
Beim Hessentag 2012 in Wetzlar wurde der Mittelhessen-Express übrigens auch gebrochen, aber damals mussten Reisende Richtung Treysa umsteigen, und es betraf nur einen Teil der Fahrten.

Die Ersatzzüge für den Mittelhessen-Express fahren meist täglich, so dass sich am Wochenende einzelne zusätzliche Fahrten ergeben. Unter der Woche fährt der normal um 22:11 in Herborn endende Zug weiter bis Dillenburg, und der folgende Gegenzug beginnt dort.

Auf der Linie RB95 verkehren an Sonn- und Feiertagen stündliche Züge zwischen Siegen und Dillenburg, wobei der Stundentakt Richtung Dillenburg morgens, Richtung Siegen erst mittags beginnt (d.h. es gibt mehrere Leerfahrten). In den Abendstunden wird das Angebot um weitere Züge erweitert, die an sieben Tagen verkehren. Wegen der vor Mitternacht nicht vorhandenen Durchbindung nach Herborn müssen Fahrgäste für das Stück Dillenburg - Herborn den RE99 benutzen.

Zwischen 0 und 2 Uhr fahren täglich oder an fünf Tagen Zusatzzüge mit Fahrtziel Dillenburg, Siegen, Gießen oder Marburg, wobei es normalerweise keine Direktverbindung Herborn - Marburg gibt. Nach Marburg fahren je ein Zug der DB und der HLB.
Am zweiten Hessentagswochenende findet die Just-White-Party statt, nach welcher noch weitere Zusatzzüge fahren: Vier Züge nach Siegen (Linie RB95) und vier Züge in Gegenrichtung bis Gießen, Marburg oder Friedberg.

Quatsch in Hessentag Mobil

In den Informationen zum Hessentagsverkehr in "Hessentag Mobil" finden sich verschiedene Falschaussagen.

* Falsche Anreisehinweise - Norden
"Von Melsungen, Rotenburg an der Fulda, Bebra und Bad Hersfeld erreichen Sie mit der RMV-Linie 51 Fulda. Von dort Weiterfahrt mit der RMV-Linie 35 (Vogelsbergbahn) nach Gießen und weiter mit der Linie 40 nach Herborn."
Das kann man so machen, aber dann ist man halt länger unterwegs. Von Bad Hersfeld nach Herborn beträgt die Fahrtzeit über Kassel in der Regel 3:45, wobei es unter der Woche morgens sogar eine Verbindung mit nur 3:18 gibt. Über die Vogelsbergbahn dauert die Fahrt meist sieben, teilweise auch 22 Minuten länger, auch wenn die Fahrtstrecke kürzer ist. Beim Fahrpreis spielt das keine Rolle, da man schon bei einer Einzelfahrt mit dem Hessenticket am günstigsten fährt.
Bebra, Rotenburg und Melsungen liegen näher an Kassel. Von Bebra lohnen sich Fahrten über Fulda kaum noch, und von Rotenburg und Melsungen fährt man nur noch über Kassel.

* Falsche Anreisehinweise - Süden
"Ab Frankfurt/M. Hauptbahnhof verkehren die RMV-Linien 30/40 und der IC1) nach Gießen bzw. die Linie 40 umsteigefrei direkt nach Herborn."
Nur die HLB-Züge Frankfurt - Siegen (auf denen die Liniennummer 99 steht) fahren umsteigefrei nach Herborn; der Mittelhessen-Express (SE40) macht das normalerweise auch, aber nicht während des Hessentags!

* Taktverdichtung?
"Während der Dauer des Hessentags in Herborn fahren die Züge auf der RMV-Linie 40 (Frankfurt – Gießen – Wetzlar – Dillenburg) in kürzeren Abständen (Taktverdichtung) und sie werden mit höheren Platzkapazitäten unterwegs sein."
Während die höheren Platzkapazitäten plausibel erscheinen (da der Mittelhessen-Express in Gießen gebrochen wird), erfolgt zwischen Gießen und Dillenburg keine Taktverdichtung - vor Mitternacht finden hier fast keine zusätzlichen Fahrten statt.
"Auch an den Wochenenden und dem Feiertag wird das Leistungsangebot auf der Schienenstrecke erheblich erweitert."
Wer vor Mitternacht nach Hause fährt, dem werden die wenigen zusätzlichen Fahrten im Fahrplan gar nicht auffallen. Eine "erhebliche Erweiterung" ist maßlos übertrieben.
Die einzige größere Erweiterung und Taktverdichtung findet man bei der Linie RB95 (vor allem den sonst nicht vorhandenen Sonntagsverkehr). Dies betrifft aber nur die Strecke Dillenburg - Siegen und nutzt nur den Anwohnern der vier kleinen Stationen, an denen die Linie RE99 nicht hält.

Anreise aus Richtung Treysa

Für Reisende an der Main-Weser-Bahn jenseits von Marburg ergeben sich durch den Hessentagsverkehr nur einzelne zusätzliche Verbindungen mit dem Mittelhessen-Express, welche aber hauptsächlich für Reisende aus den Dörfern Bürgeln und Anzefahr interessant sind. An der letzten Fahrtmöglichkeit ändert sich nichts.
Von Treysa, Neustadt, Stadtallendorf und Kirchhain hat man stündlich eine gute Verbindung für die Fahrt nach Herborn und zurück. Die Reisezeit beträgt etwa 75 Minuten und beinhaltet fast zwanzig Minuten Aufenthalt in Gießen. Die letzte Rückfahrmöglichkeit von Herborn besteht um 23:30 Uhr. Bei dieser beträgt der Aufenthalt in Gießen normalerweise nur sechs Minuten. Am 21.5. und 22.5. kommt der Anschlusszug wegen Bauarbeiten jedoch etwa 15 Minuten später.

Herborn historisch

Im April 2014 verkehrten einige Züge vom Mittelhessen-Express in Herborn als Doppelstockzüge. In dieser Zeit waren die normal benutzten Triebwagen wegen eines Softwareupdates nicht in der üblichen Anzahl einsetzbar.
Bis Dezember 2010 hielten in Herborn Doppelstockzüge der Verbindungen Frankfurt - Siegen und Gießen - Aachen. Danach wurden sie durch die FLIRTs der HLB ersetzt.
Den Mittelhessen-Express gibt es seit Ende 2006. Davor konnte man mit alten Regionalbahnen von Herborn bis Kassel fahren. Teilweise waren auch VT628 im Einsatz.
Herborn hatte früher einen weiteren Bahnsteig, der aber inzwischen abgerissen wurde. Noch länger abgebaut sind die zwei Nebenbahnen, die von Herborn ausgingen.

Links

Hessentag Mobil 2016: http://www.rmv.de/linkableblob/de/81178-101286/dat...
Ersatzverkehr Mittelhessen-Express 2014: http://www.myheimat.de/marburg/ratgeber/ersatzverk...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.