Pflegen zu Hause – aber wie? Sozialstation bietet Kurs für pflegende Angehörige und Interessierte

Die Pflege eines Angehörigen ist eine Herausforderung - praktische Kompetenzen und theoretisches Wissen vermittelt ein zehnteiliges Seminar der Sozialstation
Die Sozialstation Augsburg Hochzoll Friedberg und Umgebung bietet unter dem Titel „Pflegen zu Hause – aber wie?“ einen Kurs für pflegende Angehörige und alle Interessierten an. Unter der Leitung von Diplom-Sozialpädagogin Birgitt Gayr werden im Rahmen des zehnteiligen Seminars praktische Kompetenzen vermittelt, die die Pflege eines Angehörigen erleichtern, darüber hinaus stehen aber auch Informationen über rechtliche und finanzielle Hilfen, der Umgang mit Demenz und Einblicke in die Hospizarbeit auf dem Programm. Erfahrene Dozenten geben hilfreiche Tipps unter anderem zur Körperpflege, Lagerung und Mobilisierung, zu Hilfsmitteln in der häuslichen Pflege. Das Angebot richtet sich ebenso an Menschen, die bereits eine Person zu Hause betreuen und pflegen, wie auch an diejenigen, die sich auf eine plötzlich eintretende Pflegesituation vorbereiten wollen.

Der Pflegekurs ist der einzige in der Region, der am Abend stattfindet. Damit kommt die Sozialstation den Bedürfnissen pflegender Angehöriger entgegen, außerdem können die Pflegebedürftigen während der Kurszeiten auch von geschultem Personal betreut werden.

Der diesjährige Kurs findet vom 24. September bis zum 26. November jeweils donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Garmischer Str. 1 ½ in Augsburg-Hochzoll statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 85 Euro und wird in der Regel ganz oder teilweise von den Pflegekassen erstattet – sogar ohne bestehende Pflegestufe.

Interessierte können sich bei der Sozialstation Hochzoll (Tel: 0821-263750) oder bei der Fachberatung für Senioren (Tel: 0821-2637526) informieren und anmelden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.