Ich bin ein Pfeil

(Brief an meine Eltern (1989))

Ich bin ein Pfeil...
sorgfältig habt ihr das Holz ausgewählt,
habt begradigt,
wo ich krumm gewachsen war...
habt mich
kunstvoll bemalt,
mit feinen Schnitzereien verziert,
so gut ihr es eben konntet...

aber ich bin
ein Pfeil
und es ist Zeit,
mich los
und endlich fliegen zu lassen.

denn der Flug ist es,
der dem Pfeil
Sinn und Zweck gibt...

wenn ihr mich
weiter bemalt
werde ich zu schwer...
wenn ihr weiter
an mir herumschnitzt
schwächt ihr meinen Schaft...

jetzt es ist es an der Zeit,
mich los
und endlich fliegen zu lassen...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.