Augsburger Domsingknaben geben Benefizkonzert für St. Vinzenz-Hospiz

Heiteres und Besinnliches von Wolfgang Amadeus Mozart bis Johann Strauß steht bei einem Benefizkonzert der Augsburger Domsingknaben zugunsten des St. Vinzenz-Hospizes am 11. Oktober um 18 Uhr auf dem Programm
Die Augsburger Domsingknaben stehen regelmäßig bei Konzerten in ganz Deutschland und vielen Ländern Europas auf der Bühne. Reisen haben sie darüber hinaus auch schon nach Japan, Kanada, Ecuador, Südafrika und in die USA geführt. Ein besonderes Konzert steht im Herbst im Kalender des Chors: Am 11. Oktober treten die Augsburger Domsingknaben unter der Leitung von Domkapellmeister Reinhard Kammler um 17 Uhr im Kleinen Goldenen Saal in Augsburg zugunsten des St. Vinzenz-Hospizes auf. „Wir freuen uns, dass ein so renommierter Chor junger Menschen, die Hospizidee ‚Leben bis zuletzt‘ musikalisch unterstützt“, erklärt Domkapitular Armin Zürn, erster Vorsitzender des St. Vinzenz-Hospiz Augsburg e.V., „denn wir brauchen für unsere alltägliche Arbeit wie auch für den Neubau dringend Spenden.“
Möglich ist das Konzert auch dank des schwäbischen Unternehmers Willi Lander, der mit dem Sponsoring seine Verbundenheit mit dem St. Vinzenz-Hospiz und dessen Arbeit zum Ausdruck bringt.
Das abwechslungsreiche Programm, das Domkapellmeister Reinhard Kammler für den Abend arrangiert hat, verspricht Heiteres und Besinnliches von Wolfgang Amadeus Mozart bis Johann Strauß.
Der Eintritt kostet 15 Euro und schließt einen Imbiss nach dem Konzert ein. Spenden sind willkommen, denn der gesamte Erlös des Benefizkonzerts kommt der Hospizarbeit zugute, die der St. Vinzenz-Hospiz Augsburg e.V. leistet – ambulant, stationär, in Senioren- und Pflegeeinrichtungen sowie in der Trauerarbeit. Hospizarbeit bedeutet intensive Zuwendung, individuelle Schmerzbehandlung und Pflege, psychosoziale und spirituelle Begleitung. Die Begleitung für schwerkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen steht allen Menschen offen, unabhängig von Religion und Nationalität. Die Leistungen sind für Betroffene kostenlos – die Dienste des St. Vinzenz-Hospizes finanzieren sich unter anderem aus Spenden und Zuwendungen, dafür sind jährlich mehr als 300.000 Euro nötig.
Karten für das Benefizkonzert gibt es im St. Vinzenz-Hospiz (Tel: 0821/261650), im Dompfarramt (Tel: 3166-8511) und bei den Domsingknaben (Tel: 510088) sowie online unter www.augsburger-domsingknaben.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
47.857
Christl Fischer aus Friedberg | 24.07.2015 | 12:59  
4.937
Heinrich Wörle aus Gersthofen | 24.07.2015 | 16:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.