10 Jahre Hilfe für Kinder in Sri Lanka - Erfolgreiches Benefizkonzert in Hergertswiesen

Benefizkonzert 2014 für Kinder in Sri Lanka: Im zehnten Jahr konnte Initatorin Petra Gerber wieder eine große Spendensumme für das Kinderdorf "Little Smile" mobilisieren.- v.l.: Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann, Initiatorin Petra Gerber, Gastwirt Ludwig Koller und Stephanie Pfannenstein von Little Smile e.V.
 
Benefizkonzert 2014 für Kinder in Sri Lanka: Seit zehn Jahren setzt sich Petra Gerber für Kinder in Sri Lanka ein

Little Smile ist ein Hilfsprojekt für singhalesische und tamilische Kinder in Not. Zur Unterstützung des gleichnamigen Kinderdorfs bei Koslanda im Inselstaat Sri Lanka im Indischen Ozean veranstalten Petra Gerber und Gastronom Ludwig Koller im Landgasthof Koller in Hergertswiesen alljährlich ein Benefizkonzert. Im gut besuchten Biergarten in Ludwig Kollers Landgasthof in Hergertswiesen präsentierte die Ausgburger Free Electric Band Rocksongs aus den 60er Jahren und fetzige Hits von Heute.

Mit dem Spendenergebnis von 2000 Euro - 500 Euro davon hat Ludwig Koller gespendet - kann Petra Gerber das Projekt Kinderdorf Little Smile e.V. auch in diesem Jahr unterstützen. Aus den eigenen Erlebnissen Petra Gerbers, die in entlegenen Gebieten Sri Lankas die Not und das Elend der Menschen in einem vom Bürgerkrieg geplagten Land erfahren hat, ist ihr Engagement für die Unterstützung der Kinder entstanden.

"Ein unermüdlicher, bewundernswerter Einsatz", würdigte Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann die Initiative Petra Gerbers. Eichmann hatte die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernommen. Aus München war Stephanie Pfannenstein nach Hergertswiesen gekommen. Sie absolviert zur Zeit ein karitatives Volontariat bei Little Smile. Im Jahr 2013 hat Pfannenstein mehrere Monate in Sri Lanka und dort beim Kinderdorf gelebt und Erfahrungen gesammelt. "Einige der Kinder sind Waisen, aber viele haben auch noch Eltern, die aber zu arm sind oder aus verschiedenen Gründen nicht in der Lage sind, ihre Kinder zu ernähren bzw. gefahrfrei/"menschenwürdig" aufzuziehen, so Stephanie Pfannenstein, dann kommen die Kinder nach Little Smile. Als ich die Kinder am Anfang kennengelernt habe, war das Leid, dass sie in den meisten Fällen schon erfahren haben, nicht so wirklich präsent für mich",erinnert sich Stephanie Pfannenstein, "sie wirkten auf den ersten Eindruck sehr fröhlich und glücklich in Little Smile, denn sie leben dort in einem wirklich guten Umfeld im Vergleich zu "draußen". Michael Kreitmeir hat eine sehr schöne und gleichzeitig sehr funktionsfähige/praktikable Umgebung geschaffen."

Fernsehjournalist und Regisseur Michael Kreitmeir hat das Kinderdorf Little Smile in Sri Lanka 1999 überwiegend mit eigenen Mitteln aufgebaut. "Es gibt Menschen, die verbringen ihre Nächte auf dem kalten Straßenboden", so Petra Gerber in ihrer Eröffnungsansprache, "Menschen, die Angst haben einzuschlafen, weil sie am nächsten Tag gefangen oder für menschenunwürdige Arbeiten missbraucht und versklavt werden". Gemessen an diesen Schicksalen seien etwa unsere "Sorgen um den richtigen Härtegrad einer Matratze" fast schon lächerlich.

Ihren großartigen Auftritt stellten die Musiker der Augsburger Free Electric Band ebenfalls ohne Gage in den Dienst der guten Sache. Beste Stimmung im Biergarten vom Landgasthof Koller, ausgezeichnete Schmankerl und ein erfreuliches Spendenergebnis - eine gelungene Veranstaltung!

Text: Franz Scherer
Redaktion: Sabina Scherer
Bilder: Franz und Sabina Scherer (alle Rechte vorbehalten)

Information:
Projekt Little Smile im Internet
Landgasthof Koller Hergertswiesen
Free Electric Band
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 04.10.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.