Sie sind überall sichtbar und unsichtbar (Pilze)

Lange dachte man das Pilze zu den Pflanzen gehören, heute weis man jedoch das sie aufgrund ihrer genetischen Eigenschaften als eigenes Reich ein Zwischenreich bilden. Sie seien enger mit Tieren als mit Pflanzen verwandt. Da stellt sich für mich die Frage ob es Vegetarier überhaupt Pilz essen dürfen.
Es gibt wieder viele Pilze im Wald und wer die Pilze richtig zu bestimmen weiß, darf sich auf ein Leckeres Pilzessen freuen. Wer sich nicht gut auskennt der freut sich unwissend auf sein letztes Ma(h)l. Pilze sind nicht immer einfach zu unterscheiden. Wer auf Pilzsuche geht, muss sich ganz gut auskennen, es gibt auch Pilze die schwer von essbaren zu unterscheiden sind wie zum beispiel Champignon wovon es auch giftige gibt. Dafür gibt es keine einfache Regel. Die Giftpilze greifen Leber und Nieren an so das man daran sterben kann. Ein guter Pilzkenner schneidet den Pilz um das Pilzgeflecht drunter nicht zu beschädigen. Ein Pilz den man nicht kennt nur mit Stilbasis zu entfernen. Manche Pilzarten ohne Stielbasis können nicht mal die Experten unterscheiden. Pilze sollte man am besten in einen Korb legen und nicht in Plastiktüte.
Hier habe ich einige sichtbare Pilze fotografiert, ich kann nicht mit Sicherheit Pilze bestimmen, deshalb esse ich es auch nicht.
2
2
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1 2
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
2
1
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
23.272
Andreas Köhler aus Greifswald | 10.09.2014 | 12:27  
9.617
Nicole Käse aus Wunstorf | 10.09.2014 | 16:49  
28.867
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 10.09.2014 | 17:06  
12.120
Frank Werner aus Wernigerode | 11.09.2014 | 10:09  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 13.09.2014 | 10:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.