Können Sie sich vorstellen....

  wie schwer es für einen Hund ist, bei diesem Wetter -Regen ... Sonne ... Regen ... Sonne ... Wind .... Regen - einen ordentlichen Eindruck zu hinterlassen?
Klar, Hunde wie Kasimir haben da weniger Probleme wie ich zum Beispiel. An seinem kurzen Fell perlt der Regen ja förmlich ab und trocken ist er auch ganz schnell. Bei mir dagegen saugt sich alles so richtig voll und ich sehe sprichwörtlich wie ein begossener - nein, das kann ich nicht schreiben ... ich kann doch mich Ringo nicht mit einem Pudel vergleichen. Bei aller Freundschaft zu meinen Artgenossen, aber das geht nicht!
Bella und ich sind einfach zur Zeit die Hunde mit dem Viel-Fell-Kleid und der Winterpelz hat sich auch noch nicht ganz verabschiedet, was die Regenlage nicht leichter macht. Wie soll man da als Hund denn hübsch und vorzeigbar aussehen und nicht zu Schreckensrufen wie "Ih, Du bist nass, geh weg" führen.
Klar, nicht raus gehen würde die Problematik sofort lösen, aber das geht doch nicht - ich muß doch wissen, was in meinem Tierheim los ist und kann mich doch nicht einfach verstecken.
Nein, der Vorschlag funktioniert auch nicht.
Naja, vielleicht kommt ja ganz unerwartet dann doch ein Mensch, der mich auch so nimmt, wie ich nach tagelangem Dauerregen aussehe. Kann ich ja nur hoffen, denn wenn es bei schönem Wetter nicht klappt, vielleicht dann ja so - hund weiß ja nie! Überraschungen und kleine oder große Wunder können plötzlich vor der Tür stehen und ganz einfach passieren. Anders geht es wohl auch nicht, das mit dem Herbeirufen hat ja bis jetzt auch nicht funktioniert. Schimpfen hat nicht geklappt, Jammern war auch nicht die Lösung, also was bleibt ist warten und hoffen.
Natürlich gebe es noch eine weitere Möglichkeit, die ich bisher noch nicht in betracht gezogen habe. Ich sollte mir alle Bewohner ganz genau ansehen und wenn mir eine auffällige Verhaltensänderung förmlich ins Gesicht springt und kurz danach der Auszug folgt, dann wäre ggf. eine Nachahmung garnicht so verkehrt.
Warum ich das vermute?
Es gab ein paar Auszüge und 2 davon waren doch besonders schöne Auszüge, die mich persönlich aber total überrascht haben. Da wäre zum Einen unser roter Kater Garfield der die ganze Zeit sehr zurückhaltend war und dann so langsam angefangen hat, sich ans Gitter zu trauen und nicht immer gleich weg zu rennen, wenn Besucher gekommen sind. Das hat gut funktioniert, mache ich aber ja auch schon die ganze Zeit, also nicht die richtige Variante für mich und meinen potentiell auftauchenden Menschen. Und dann wäre da noch Paula, die in letzter Zeit durch ihr Sonnenbaden mit geschlossenen Augen aufgefallen ist und schwupps, da ist sie ausgezogen. Also sollte ich vielleicht den ganzen Tag in der Sonne sitzen, wenn sie sich zeigt und die Augen zusammenkneifen. Hm, also, ich weiß nicht, ob ein nicht gerade kleiner Hund wie ich mit zusammengekniffenen Augen so gut ankommt. Vielleicht sollte ich mal die Variante Zurückhaltung ausprobieren? Aber am Ende machen sich dann unsere Menschen hier Sorgen um mich und das will ich ja wirklich nicht. Und davon abgesehen muß ich dann noch dazu zum Tierarzt, wo ich echt nicht gern hin gehe, weil sie sich in ihrem Sorgen machen, dann lieber noch eine fachkundige Meinung holen.
Nein, also auch die Variante scheidet aus.
Also so bleiben wie ich bin? Ich muß mal Betty fragen, denn seit sie bei uns als Hofkatze lebt und sich frei bewegen darf, scheint sie mir doch auch etwas verändert. Vielleicht sollte sie den nächsten Eintrag übernehmen und mal beschreiben, was sich bei ihr geändert hat. Wieso ich weiß, daß sie sich geändert hat? Sie kuschelt mit Menschen und schnurrt dabei! Muß ich mehr sagen! Doch, es ist an der Zeit, daß Betty Aufklärungsarbeit betreibt und Ihnen und mir erkärt, wie sich Katze doch so ändern kann ohne das es gestellt wirkt und damit die Herzen der Menschen erobert. Vielleicht kann ich mir dann doch von ihr etwas abschauen - wenn sie den Trick verrät.
Was war denn sonst noch alles los?
Unser Paul, der erst sehr kurz bei uns war, ist auch ausgezogen, kein Wunder bei so einem stattlichen Tiger-Mann. Und auch der kleine quirlige Silvio hat endlich ein zuahsue gefunden, wo er so schön springen und toben kann, wie er sich das wohl vorstellt.
Kennen Sie schon unsere Hasendame Dolly? Sie ist eine bemerkenswert hübsche Hasendame finde ich und auch unsere Meerschweinchen Roxy, Roxanne und Peanut sind wirklich hübsch. Ich bin aber nicht der richtige um mehr aus den Vieren heraus zu bekommen, ich glaube, sie haben schon etwas Angst vor mir. Ob Betty da besser geeignet ist?
Und dann noch eine richtig gute Nachricht: unser Lucky durfte ja vor einiger Zeit auf eine Pflegestelle ziehen. Ja, Sie vermuten richtig, die gute Nachricht ist, daß er dort auch bleiben darf und ein richtig tolles Hundeleben führen darf. Somit haben wir ja dann doch endlich einen Auszug aus dem Hundehaus zu berichten!

Damit wünsche ich Ihnen allen noch eine gute Zeit und freue mich schon auf unseren nächsten Eintrag ins Tagebuch.
Ihr
Ringo

P.S. Wenn Sie Lust haben, dann schauen Sie mal in die aktuelle Ausgabe von "Ein Herz für Tiere" auf Seite 63 .... vielleicht erkennen Sie ja jemanden.

http:www.tierheim-hoechstaedt.de
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
60.892
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 13.05.2015 | 00:16  
4.359
Marietta Heß aus Barsinghausen | 03.06.2015 | 12:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.