Lauschen und Staunen - Das EUKITEA startet in eine klangvolle Herbst-Winter-Saison!

"Am Zauberfluss der Farben"
 
"Die Zauberflöte" - Papiertheater Multum in Parvo (Foto: Benno Mitschka)
Ganz Ohr werden, lauschen und staunen. Im Oktober öffnet das EUKITEA wieder seine Türen und begrüßt Sie mit einem abwechslungsreichen, inspirierenden und überaus klangvollen neuen Programm.

Zum Auftakt erwartet die EUKITEA-Besucher im Rahmen der Kulturmeile Diedorf zauberhafte Harfenklänge bei dem EUKITEA Kinderstück "Am Zauberfluss der Farben" (Eintritt frei!). Beschwingt und heiter lockt das Papiertheater Multum in Parvo dann alle Mozart-Freunde zur „Zauberflöte“ - Live gespielt vom Königsbrunner-Kammerorchester.

Neu im Programm ist im Oktober das Seminar „Vom Mut Ich selbst zu sein“ von Stephan Eckl zum Thema Resilienz: Wie können wir voller Freude, Sinn und Leichtigkeit durchs Leben gehen? Was macht uns stark? Spielend, spürend, lauschend und sich bewegend werden die Türen zur eigenen Kraft, zum Mut und zur Gestaltungsfreude geöffnet... Das Seminar bietet klare wirksame Schlüssel, um Angst und innere Bedrängnis in Mut und Vertrauen zu verwandeln. Themen wie Selbstwirksamkeit, der liebevolle Umgang mit sich selbst, der Mut, klare, heilende Grenzen zu setzen, das Hören auf die inneren Bedürfnisse und das Vertrauen in die eigene innere Tragkraft können in diesem Seminar erfahren werden.

Im November kommen alle experimentierfreudigen Jazzliebhaber und Theaterfreunde auf ihre Kosten: Beim „Jazz Theater Laboratorium“. Unter der Leitung des Jazzmusikers Martin Fredebeul und des EUKITEA-Theaterleiters Stephan Eckl treffen sich das Jazzensemble River Bare aus München, Saxophonist Christian Elin und Mitglieder des EUKITEA Ensembles zu einer ungewöhnlichen Künstlerbegegnung. Im Zentrum stehen musikalische und theatrale Improvisationen zur Musikkomposition „Burn Out“ von Martin Fredebeul und zum Thema Resilienz aus dem Buch von Stephan Eckl „Vom Mut Ich selbst zu sein“.

Aus dem Herzen der Mongolei direkt in die Herzen der EUKITEA-Besucher singt sich dann die mongolische Weltmusikerin Urna Chahar-Tugchi, bekannt als Sängerin und Hauptdarstellerin des Films „Das Lied von den zwei Pferden“ der Regisseurin B. Davaa („Die Geschichte vom weinenden Kamel“). Urna Chahar-Tugchi zählt zu den herausragenden Sängerinnen Asiens und berührt dennoch gerade mit ihrer warmherzigen Natürlichkeit. Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme und ihrer liebevollen Ausstrahlung eröffnet sie uns die ewigen Weiten der Mongolei. Ein absolut einmaliges Erlebnis.

Im Dezember ist natürlich wieder Märchenzeit im EUKITEA. Dieses Jahr zu Gast: „Die Bienenkönigin“ - Ein liebevoll, poetisches Märchenabenteuer über den Mut die Schöpfung zu wahren und darüber, wie Tiere zu wunderbaren Helfern werden. Mit Puppen, Tanz und Livemusik für Kinder ab 4 und die ganze Familie.

Ein ganz besonderer Hörgenuss erwartet alle Klassikliebhaber im neuen Jahr:
Das renommierte Seraphin Trio wird mit musikalischer Brillanz, temperamentvollem Spiel und feiner Harmonie den EUKITEA Klangraum in akustisches Strahlen versetzen.
Unerhört vergnüglich wird's dann im Februar - beim Clownsfasching mit "Pina Aquamarina".

Karten reservieren:
E-Mail: tickets@eukitea.de | EUKITEA Karten-Tefefon: 08238/96474396

Kartenvorverkauf: Bei uns im Theaterhaus EUKITEA, im Café Pustet in Augsburg (im Bücher Pustet, Karolinenstraße 12) oder in der Buchecke Diedorf (Hauptstraße 29).


Weitere Infos finden Sie auf www.eukitea.de
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 01.10.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.