Größte bayerische DKMS-Schultypisierung in Augsburg

Christoph Menzinger: ‚Klar bin ich dabei, wenn es um eine gute Sache geht! ‘ Seine Wangenabstriche trocknen, während seine Daten aufgenommen werden. Er ist einer von 924 Typisierten am Augsburger Berufsschulzentrum und besucht die 11. Klasse Maurer an der Berufsschule 6. Die Auszubildenden der BS 5 nehmen die Daten auf.
824 weitere potentielle Lebensretter für die DKMS, 296 Blutspender für das BRK und viele Interessenten für die ausgelegten Organ-Spendeausweise sind das beeindruckende Ergebnis der ersten gemeinsamen Gesundheitswoche der benachbarten Augsburger Berufsschulen 1, 2, 5, 6 und 7 in der Haunstetter Straße zusammen mit der Städtischen Berufsoberschule Augsburg.

824 SchülerInnen aus der Stadt Augsburg, dem Landkreis und darüber hinaus ließen sich bei der größten bayerischen Schultypisierungsaktion bei der DKMS aufnehmen.
Sie kommen aus dem gesamten Landkreis, aus der Stadt Augsburg und weit darüber hinaus: Weitere 100 BlockschülerInnen der BS 7 nutzten die Gelegenheit zur Aufnahme bei der DKMS anläßlich zwei weiteren Aufrufen in ihrer Schulwoche.

Nach den ersten beiden Typisierungsaktionen an der Städtischen Berufsoberschule Augsburg 2011 und 2013 haben in diesem Schuljahr alle beruflichen Schulen in der Haunstetter Straße an der Aktion „DKMS-Leben-spenden-macht-Schule“ teilgenommen - diesmal sogar mit zwei BRK-Blutspende-Tagen und weiteren Gesundheitsthemen wie die Bedeutung der Organspende. Vorbereitung, Organisation und Durchführung der Gesundheitswoche übernahm der medizinische Fachbereich der Berufsschule 5. So halfen in der Aktionswoche täglich Auszubildende zur medizinischen Fachangestellten tatkräftig mit, um den Andrang der typisierungswilligen SchülerInnen zu bewältigen.

Interessantes
Bereits über 3.100 typisierte SchülerInnen gibt es in einem Schuljahr aus den Schulen in den Landkreisen Augsburg Stadt/Land, Dillingen, Donau-Ries, Aichach-Friedberg und Neuburg-Schrobenhausen. Diese 5 Landkreise sind ‚Hochburgen‘ für den Aufruf ‚DKMS-Leben-spenden-macht-Schule‘. Über 3.100 typisierte SchülerInnen und StudentInnen - das bedeutet, dass aus diesen Aufrufen in den nächsten Jahren ca. weitere 60 Patienten die Nachricht bekommen: ‚Wir haben einen passenden Stammzellspender für Sie gefunden! ‘ Denn unter den jungen Leuten können mindestens 2 von 100 Typisierten Patienten die Chance auf ein neues Leben schenken.

25 verschiedene Gymnasien, Berufsschulen, Berufsfachschulen, Fach- und Berufs-oberschulen in den Landkreisen Augsburg Stadt/Land, Donau-Ries, Dillingen, Neuburg-Schrobenhausen und Aichach-Friedberg sowie die Fachhochschule und die Universität Augsburg sind regelmäßig dabei bei DKMS-Leben-spenden-macht-Schule.

Diese großartige Hilfe braucht Unterstützung! Allerdings müssen auch die Typisierungen der vielen hilfsbereiten SchülerInnen finanziert werden. Jede dieser aufwändigen Laboruntersuchungen kostet die DKMS 50 Euro – leider. Hier ist sie auf Spenden angewiesen. Helfen auch Sie der engagierten Jugend aus Ihrem Unter-nehmen, Ihrem Verein, Ihrem Ort! Jeder Euro ist herzlich willkommen auf dem schwäbische DKMS-Spendenkonto bei der Raiffeisenbank Rain, BLZ: 722 617 54, Nr.: 627 569, Verwendungszweck: für die Jugend aus (Ihrem Ort).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.