Endspurt in der Südbayerischen Meisterschaft

Das Rennen am 10.7.2016 beim MSC Kaufbeuren stellte die letzte Chance dar, sich zum Endlauf der Südbayerischen Meisterschaft zu qualifizieren. Gleichzeitig war es der 6. Lauf im Schwabenpokal, hier konnten auch noch wichtige Punkte eingefahren werden.

Vom MC Aichach waren insgesamt 15 Fahrer vor Ort, um diese Möglichkeit zu nutzen.
Die Aichacher Fahrer der K1 kamen mit dem schnell gesteckten Kurs noch nicht so gut klar. Adrian Limmer fuhr konzentriert und fehlerfrei, konnte aber nicht genug Geschwindigkeit aufbauen und erreichte den 27. Platz. Bei Stefan Habek und Hannah Weiher sorgten zusätzliche Strafsekunden für die Plätze 31 und 33.
In der mit 45 Startern wieder stark vertretenen K2 gingen 4 Aichacher an den Start. Leon Ehleider konnte sich mit zwei schnellen, bis auf ein Hundertstel gleichen Wertungsläufen Platz 6 und damit wertvolle Punkte sichern. Auf diesem schnellen Kurs lagen die ersten Platzierungen so knapp beisammen, dass Leon auf den Erstplatzierten in zwei Läufen insgesamt gerade 0,6 Sekunden fehlten. Timo Bellenbaum blieb ebenfalls fehlerfrei und kam auf Platz 28. Zwei verschobene Pylonen, die mit je 2 Strafsekunden geahndet werden, wurden Elias Schwarzmaier zum Verhängnis, der damit den 34. Platz machte. Ulrike Stolz unterlief im zweiten Wertungslauf ein Schikanenfehler, der sie eine bessere Platzierung kostete, sie kam daher auf Platz 43.
Die nächste Klasse K3 war mit 35 Startern auch sehr zahlreich besucht. Massimo Ziegler, der an diesem Tag seinen 12. Geburtstag feierte, hatte zwei sehr schnelle Läufe ohne Fehler und wurde damit Vierter. Auf diesem schnellen Kurs sorgte jedes kleine Zögern für etliche Plätze und so kam Jim de la Vigne trotz fehlerfreier Fahrweise auf Platz 13. Niklas Stahler zeigte leider erst im zweiten Wertungslauf, was in ihm steckt und landete auf dem 19. Platz. Bei Matthias Stolz (24.) und Yasmin Bellenbaum (31.) kamen aufgrund einer Pylone Strafsekunden dazu. Danny Friedl erreichte Rang 32.
In der K4 trat Tobias Reitz für den MC Aichach an und wurde mit zwei fehlerfreien Läufen 18ter.
Da in der K5 kein Aichacher Fahrer antrat konnte sich der 2. Jugendleiter und Trainer Markus Gutmann ganz auf sein eigenes Rennen in der K6 konzentrieren und fuhr auf den 7. Platz.

Vor die Kartvereine in die Sommerpause gehen, steht am 17.7.2016 das nächste Schwabenpokalrennen beim AMC Memmingen auf dem Plan der Aichacher Kart-Fahrer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.