Meine Stadt – deine Stadt

Aichach entwickelt sich weiter

Unter diesem Motto führte der erste Bürgermeister der Stadt Aichach visuell durch die Kreisstadt. Bei seinem Vortrag beim Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt in Aichach ging Klaus Habermann auf die verschiedenen Bereiche der Stadtentwicklung ein. Angefangen vom sicheren behutsamen Wachstum der Bevölkerung mit einer Prognose von 22.080 Einwohnern bis zum Jahr 2029. Das bedeutet u.a. darauf zu achten, dass die Infrastruktur begonnen vom Kindergarten bis hin zum Friedhof vorzuhalten ist. Ein weiterer Themenschwerpunkt: Zentrales Wohnen in Aichach. Dies wird nur durch die sogenannte Nachverdichtung, also innerstädtische Räume optimal zu nutzen, erreicht. Die AWO-Vorsitzende in Aichach, Kristina Kolb-Djoka; konnte großen Zuspruch bei den Senioren erkennen, als es um die Umnutzung des alten Feuerwehrgebäudes in der Martinstrasse ging. Dort könnte eine Markthalle nach dem Vorbild in Fürstenfeldbruck entstehen. Auch das 130Betten-Krankenhaus ist für Aichach ein wichtiges Zeichen in die Zukunft. Ergänzt wurde der Neubau des Krankenhauses mit der privaten Investition in das Ärztehaus mit vielen Fachärzten, so Habermann. Was bei vielen Kommunen ein großes Manko ist, hat Aichach. Aichach entwickelt sich weiter, das konnten die Besucher des Vortrags auch anhand der vielen Bilder sehen. Nach einer Diskussionsrunde ging der AWO-Nachmittag bei Kaffee und Kuchen mit anregenden Gesprächen zu Ende.

1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 06.06.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.