Anzeige

Gemeinsames Fastenbrechen im Johanniter-Wohnheim

Große gemeinsame Runde im Zelt.

Bewohner und Mitarbeiter feiern gemeinsam

Seit etwa drei Woche fasten viele Muslime in der Welt, so auch im Johanniter-Wohnheim Luther Weg. Im Fastenmonat Ramadan kommen Muslime mit ihren Familien und Freunden zum Sonnenuntergang zusammen, um das Fasten in geselliger Runde zu brechen. Das Johanniter-Team des Wohnheims setzte sich zum Ziel, die besondere Atmosphäre eines sogenannten Iftars(Fastenbrechen) in den Luther Weg zu holen. Aus diesem Grund trafen sich die Johanniter am Freitag, den 09. Juni um 21.00 Uhr mit etwa 70 Geflüchteten und Deutschen im Hinterhof des Wohnheims zu einem gemeinsamen Fastenbrechen. Pünktlich zum Sonnenuntergang um 21.45 Uhr wurde im beheizten Zelt gemeinsam gegessen und getrunken. Im Angebot waren neben dem auf orientalische Art zubereiteten Grillfleisch auch Speisen aus den unterschiedlichen Herkunftsländern, die die Bewohner selbst beisteuerten. Maher Alabdullah, Bewohner des Wohnheims sowie Sefo Selimaj, Haustechniker des Wohnheims übernahmen die Verantwortung für das Grillen des Fleisches. Alle Beteiligten freuten sich über den großen Anklang der Veranstaltung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.