Anzeige

Der Jahresrückblick Tanzkreis Wunstorf e.V. für 2010

Ausflug zum Wilhelmstein
 
Der Tanzkreis Wunstorf bei der Maibaumaufstellung
 
Mit Tempo beim Wirtschaftswochenende
Auch in die­sem jetzt zu Ende ge­hen­den Jahr hat der Tanz­kreis Wunstorf wie­der ei­nige Auf­tritte ge­habt und mit der Kin­der­gruppe „Tanz­kids“ und der Er­wach­se­nen­gruppe viele Ak­ti­vitäten durch­ge­führ­t.

­Seit ei­ni­gen Jah­ren wird statt ei­ner Weih­nachts­feier in der oh­ne­hin hek­ti­schen Zeit im De­zem­ber eine Jah­res­an­fangs­feier im Ja­nuar durch­ge­führt. Diese führte die Tän­ze­rin­nen und Tän­zer und ei­nige pas­sive Mit­glie­der zu ei­ner sehr ge­lun­ge­nen Ver­an­stal­tung im GOP in Han­no­ver. An­sch­ließend klang der Abend bei ei­nem ge­mein­sa­men Abendes­sen in der Nähe aus­.

Am letz­ten Diens­tag im Fe­bruar stand dann die Jah­res­haupt­ver­samm­lung an, zu der die 1. Vor­sit­zende An­ge­lika Kauf­mann viele Mit­glie­der be­grüßen konn­te. Nach den üb­li­chen Ta­ges­ord­nungs­punk­ten be­dankte sie sich noch für die ge­leis­tete Ar­beit bei den Vor­stands­mit­glie­dern und den Res­sort­lei­tern und es gab kleine Prä­sente für lang­jäh­rige Mit­glie­der für 30-, 25-, 20-, 15- und 10-jäh­rige Mit­glied­schaft.

Ende April stan­den dann zwei Auf­tritte an: seit ei­ni­gen Jah­ren be­tei­ligt der Tanz­kreis sich schon am Büh­nen­pro­gramm auf der Wunstor­fer Wirt­schafts­schau auf dem Schüt­zen­platz.
Im gut ge­füll­ten Ver­an­stal­tungs­zelt zeigte der Tanz­kreis eine kleine Aus­wahl sei­nes Kön­nens un­ter dem Mot­to: „Sprit­zi­ger Volks­tanz – von alt bis neu – in ganz Eu­ropa zu­hau­se“. Von der jüngs­ten Tän­ze­rin im Al­ter von 6 Jah­ren bis zu den Er­wach­se­nen hat­ten alle viel Spaß daran und vom Pu­bli­kum gab es den ver­dien­ten Ap­plaus.
Wie man dem Motto ent­neh­men konn­te, zeigte die Gruppe nicht nur tra­di­tio­nelle Volks­tän­ze, son­dern auch mo­derne Tänze wie Rama Dama Ding Dong so­wie eine Tanz­folge nach ei­ner be­lieb­ten iri­schen Me­lo­die. Diese schnel­len und sprit­zi­gen Stü­cke sind vor al­lem bei den Ju­gend­li­chen sehr be­liebt.

Ei­nige Tage später wurde wie­der un­ter dem Mai­baum in der Wunstor­fer In­nen­stadt vor der Stadt­kir­che vor­ge­tanzt – der zur Ü­ber­ra­schung al­ler schon stand und nicht erst von der Feu­er­wehr auf­ge­rich­tet wer­den muss­te.

Vor ein paar Jah­ren lud ein Mit­glied an­läss­lich ei­ner Ge­burts­tags­feier zu ei­ner Ka­nu­fahrt auf der Leine ein und da alle Spaß am Pad­deln hat­ten, tra­fen sich alle In­ter­es­sier­ten Ende Mai zur drit­ten Ka­nu­fahrt auf der Lei­ne. Dies­mal wur­den die Ka­nus in Neu­stadt am Lei­ne­zen­trum zu Was­ser ge­las­sen und die durch Swantje Paul-Bat­ter­mann und Frank Meier or­ga­ni­sierte Fahrt führte durch eine schöne Land­schaft bis Hel­storf, wo zwar die An­lan­dung et­was hei­kel war, aber schließ­lich alle wie­der an Land ka­men und die Ka­nus wie­der ver­la­den wer­den konn­ten. Da­nach hat­ten natür­lich alle Hun­ger und so traf man sich noch bei Bat­ter­mann’s zum Gril­len.

­Zum Ab­schluss des ers­ten Halb­jah­res vor den Som­mer­fe­rien nutz­ten die Tanz­kids noch eine Grup­pen­stunde am Diens­tag, um eine Aus­flug zu ma­chen. In die­sem Jahr ging es nach Stein­hu­de, wo nach ei­ner kur­zen Pause der Aus­wan­de­rer zur Fahrt auf die In­sel Wil­helm­stein be­stie­gen wur­de. Die Kin­der und Ju­gend­li­chen hat­ten viel Spaß auf der Ü­ber­fahrt und end­lich spielte der Wet­ter­gott auch ein­mal mit.
Nach der An­kunft folgte ein kur­zer In­sel­rund­gang, be­vor man sich bei ein paar Süßig­kei­ten und Ge­trän­ken stärk­te. Da­nach wurde die Burg ge­stürmt. An den al­ten Ge­wöl­be­kel­lern vor­bei ging es bis oben auf den Turm, wo man eine gute Aus­sicht hat. Be­son­ders fas­zi­nier­ten die großen Ka­no­nen­ku­geln und die Ka­no­nen, wo auch viele Fo­tos zur Er­in­ne­rung ge­macht wur­den. Viel zu schnell war die Zeit vor­bei, denn nach­dem es am Ki­osk noch ein Eis für alle gab, rief der Ka­pitän des Aus­wan­de­rers schon zur Ab­fahrt und es ging wie­der zurück nach Stein­hu­de.

Nach den Som­mer­fe­rien stand der all­jähr­li­che Aus­flug für die Er­wach­se­nen­gruppe an, der in die­sem Jahr als Fahr­rad­tour or­ga­ni­siert wur­de. Nach­dem man in den letz­ten Jah­ren be­reits schon ein­mal am Ka­nal und rund um Wunstorf un­ter­wegs war und auch schon mal zum Stein­hu­der Meer ge­ra­delt war, ging es dies­mal nach Neu­stadt.
Ers­tes Etap­pen­ziel war der Bor­de­nauer See, wo sich ein paar mu­tige Mit­glie­der so­gar ins Was­ser stürz­ten, ob­wohl es in den letz­ten Ta­gen nicht un­be­dingt warm war. Nach ei­ner kur­zen Pause fuh­ren die Tän­ze­rin­nen und Tän­zer wei­ter ober­halb der Leine zum Neustäd­ter Was­ser­fall in der Ap­fel­al­lee.
Dann ging es wei­ter zum Schloss Lan­des­trost. Nach ei­nem kur­zen Vor­trag ü­ber die Ge­schichte des Schlos­ses durch ein Mit­glied des Tanz­krei­ses folgte ein Rund­gang durch die Außen­an­la­gen.
Dann war es auch schon mit­tags und der Heim­weg führte durch das Wunstor­fer Bür­ger­moor. Für viele war die­ser Weg neu und man staunte ü­ber die Moor­land­schaft mit den ab­ge­stor­be­nen Bir­ken.
Wie­der zurück in Wunstorf konnte man sich bei Grill­fleisch und kal­ten Ge­trän­ken schnell wie­der er­ho­len und auch der Swim­ming-Pool in Bat­ter­mann’s Gar­ten wurde ge­nutzt.

Auf dem Wunstor­fer Stadt­fest gab es An­fang Sep­tem­ber eine Pre­mie­re. Die Tanz­kids tanz­ten erst­mals in neuen Rö­cken und weißen T-Shirts mit Tanz­kreis Wunstorf – Auf­druck. Diese Tanz­be­klei­dung wurde ex­tra für die mo­der­nen Tänze an­ge­schafft, so dass man jetzt je nach Be­darf bei deut­schen Volks­tän­zen die ost­preußi­schen Trach­ten und bei mo­der­nen Tän­zen die Tanz­klei­dung an­zie­hen kann.

­Be­vor die Tanz­kids zum Ab­schluss des Jah­res noch einen Auf­tritt bei ei­ner Se­nio­ren­feier in der neu re­no­vier­ten Re­mise in Wunstorf ha­ben, fand noch eine Weih­nachts­feier statt, bei der die ak­ti­ven Kin­der und Ju­gend­li­chen ge­mein­sam einen Film sa­hen und sich eine Pizza schme­cken ließen.

Natür­lich wurde das ganze Jahr ü­ber diens­tags nach­mit­tags bei den Tanz­kids in der Turn­halle der Stadt­schule und abends bei der Er­wach­se­nen­gruppe in der neu er­bau­ten Halle des Hölty – Sport-Fo­rums auch fleißig trai­niert. Auch wenn an die­sen Trai­nings­stun­den nicht mehr so viele Ak­tive teil­neh­men wie früher, ha­ben alle Be­tei­lig­ten viel Spaß dar­an. Seit ei­ni­gen Mo­na­ten tref­fen sich die Mit­glie­der des Volks­tanz­krei­ses Lu­the und des Tanz­krei­ses Wunstorf auch ab und zu zum ge­mein­sa­men Trai­ning, was auch im Jahre 2011 fort­ge­führt wird.
1
1
1
1
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 07.01.2011
2 Kommentare
86.669
Ali Kocaman aus Donauwörth | 02.01.2011 | 17:10  
1.539
Stefan Schlamelcher aus Wunstorf | 08.01.2011 | 12:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.