Anzeige

Musikschule Wertingen: Musik zum Muttertag

Das Blockflötenensemble „Flauti Concertanti“ mit v. l. Dieter Mörtl, Gisela Mudrich, Karolina Wörle, Annette Gerstl, Gabriele Mordstein, Ilse Nuber, Anja Langenbucher-Kapfer und Hildegard Frankenreiter erfreute die Bewohner des Seniorenzentrums „St. Klara“ mit einem Muttertagskonzert.

Das Blockflötenensemble „Flauti Concertanti“, spielte zum Muttertag ein Konzert im Seniorenzentrum „St. Klara“ in Wertingen.



Mit den Frühlingsliedern „Nun will der Lenz uns grüßen“ und „Grüß Gott, Du schöner Maien“ begann der bunte Melodienreigen. Die aufmerksamen Zuhörer folgten den Darbietungen aus verschiedenen Musikepochen. Vom bekannten Volkslied über volkstümliche Kompositionen von Josef Friedrich Doppelbauer und Bearbeitungen von klassischer Musik (Kaiserwalzer, Musik aus Mozarts „Zauberflöte“) spannte sich der Bogen, jeweils informativ und humorvoll erläutert von der Leiterin des Ensembles, Karolina Wörle.
Hildegard Frankenreiter, Anja Langenbucher-Kapfer, Ilse Nuber (Sopranflöten), Gabriele Mordstein, Annette Gerstl (Altflöten), Karolina Wörle (Tenorflöte), Gisela Mudrich und Dieter Mörtl (Bassflöten) demonstrierten als Blockflötenensemble Homogenität und gut ausgearbeitete Phrasierungen. Der gute Kontakt zum Publikum und auch die Spielfreude des Ensembles waren sehr beeindruckend.


Die zahlreichen Besucher aus Bewohner der Senioreneinrichtung, Angehörigen und Gästen freuten sich über das dargebotene Programm und ein Muttertagsgedicht rundete die tolle Veranstaltung ab. Die lautstark geforderte Zugabe wurde gerne gewährt und so ging ein schöner und gelungener Nachmittag im Wonnemonat Mai zu Ende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.