Anzeige

Stadtallendorf: Neuer Busbahnhof nimmt Betrieb auf

Mit dem Durchschneiden des Absperrbandes wird der neue Busbahnhof eingeweiht – Busse werden hier aber erst am Montag halten
 
Mit einem Knopfdruck wird die Lichtzeichenanlage an der Niederkleiner Straße aktiviert...
Am Freitag Nachmittag ist nach einer Bauzeit von fünf Monaten der neue Busbahnhof am Aufbauplatz eingeweiht worden. Ab Montag, dem 24.08.2009 werden die neuen Haltestellen planmäßig von allen Linien angefahren. Mit dem Abschluss dieser Baumaßnahme ist bei dem umfangreichen Stadtumbau vor dem Hessentag 2010 eine erste Hürde genommen worden.

Der Neue Busbahnhof
Der neue Busbahnhof besitzt vier Haltestellen und einen großzügig überdachten, verglasten Wartebereich. Hier befindet sich ein großer Schaukasten mit Fahrplanauskünften und Hinweise auf Änderungen im Linienbetrieb. Durch die Nähe zum Bahnhof und der Stadtmitte werden sich in Zukunft der Wechsel zwischen den Nahverkehrsträgern und Besuche der Innenstadt deutlich komfortabler gestalten. Als erste Bushaltestelle der Kernstadt ist der neue Busbahnhof barrierefrei gestaltet. Im Haltestellenbereich sind abgeschrägte und abgesenkte Bordsteinkanten vorhanden, die leichter mit Kinderwagen oder Rollstühlen überwunden werden können. In den Bodenbelag sind zudem Markierungen eingelassen, die Sehbehinderten die Orientierung erleichtern. Dem Sicherheitsempfinden der Fahrgäste wird durch die zentrale Lage und durch die benachbarte Polizeistation Rechnung getragen. Für die Pflasterung ist ein halbstarrer Belag gewählt worden, von dem sich auch hartnäckige Verunreinigungen wie Kaugummis leicht entfernen lassen.
Der neue Busbahnhof hat rund 500.000 Euro gekostet, wobei 225.000 Euro auf einen Landeszuschuss entfallen.

Busse werden an der Ampel bevorzugt
Der Haltestellenbereich zwischen Aufbaugebäude und Volksbank ist eine Einbahnstraße, die nur von Bussen in Richtung der Niederkleiner Straße befahren werden darf. An der Ausfahrt ist eine moderne Lichtzeichenanlage installiert worden, die Bussen über eine Signalsteuerung Vorrang gewährt. Der neu gestaltete Fußgängerüberweg an der Bahnhofsunterführung wird ebenfalls durch die Ampelanlage gesichert.

Erhöhung der Sicherheit
Die Lichtzeichenanlage an der Bahnhofsunterführung wird die Verkehrssicherheit deutlich erhöhen, da durch die nun häufiger zu erwartenden Rotphasen die Fahrgeschwindigkeiten auf der Niederkleiner Straße reduziert werden. Die Inbetriebnahme des Busbahnhofes erfolgt pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres. Mit den vom Busbahnhof startenden Shuttlebussen sollen Schüler von der gefährlichen Großbaustelle im Bahnhof ferngehalten werden. Die umfangreichen Absperr- und Sicherungsmaßnahmen an den Bauflächen werden von einigen Zeitgenossen als sportliche Herausforderung beim illegalen und zudem lebensgefährlichen Überqueren der Gleise fehlinterpretiert.

Ersatz für den alten Busbahnhof
Der neue Busbahnhof ist mit vier Haltestellen deutlich kleiner als sein Vorgänger, auf dem derzeit ein Einkaufszentrum errichtet wird. Der 1980 eröffnete erste Busbahnhof war für eine Stadt von 35.000 Einwohnern konzipiert und mit mehr als zehn Haltestellen reichlich überdimensioniert. Die riesige Fläche konnte nur bei einigen Großveranstaltungen wie dem Heimat- und Soldatenfest ausgenutzt werden. Am 23.11.2005 fand mit einer Feierstunde zum 40-jährigen Bestehen des städtischen Busverkehrs die letzte offizielle Veranstaltung in diesem Bereich statt. Nach dem Fahrplanwechsel im Dezember 2005 wurde der alte Busbahnhof nicht mehr angefahren. In der Folgezeit verwandelte sich die Fläche in eine Art Großparkplatz für LKW und Pendler, während sich der städtische Busverkehr in den beengten Haltestellenbereich vor dem Supermarkt Kostial zwängte.

Fahrplanänderungen ab dem 24.8.2009
Mit der Inbetriebnahme des Busbahnhofes treten umfangreiche Fahrplanänderungen in Kraft. Zusätzlich wird in der Zeit von 6.00 bis 16.00 ein zweiter Shuttlebus eingesetzt, der den bereits von 5.00 bis 22.00 verkehrenden Bus entlastet. Zu den Fahrplanänderungen hat der Regionale Nahverkehrsverband Marburg Biedenkopf ein Informationsblatt und eine Übersichtskarte mit den geänderten Linienführungen erstellt. Die Unterlagen werden im Internet zum Herunterladen zur Verfügung gestellt. Zudem sind die Fahrplanänderungen in der Tagespresse veröffentlicht werden.

Weitere Hinweise zum Busverkehr in Stadtallendorf
http://www.rnv.marburg-biedenkopf.de/content/baust...

-Stadtbus Stadtallendorf Information (PDF-Dokument 79,63 KB) ab dem 24.08.2009
-Baustellenverkehr als Lageplan (PDF-Dokument 3,24 MB)

http://www.op-marburg.de/Lokales/Ostkreis/Ab-Monta...
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Magazin Stadtallendorf | Erschienen am 02.09.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.