Anzeige

Julia Schudy trumpft beim 6. Winterschwimmfest in Gießen auf

Julia
Am Wochenende fand das 6. Winterschwimmfest des TV Wetzlar in Gießen auf der 50m Bahn statt. Es meldeten sich 242 Starter/innen aus 18 Vereinen, die 1438-mal an den Start gingen.

Julia Schudy Jg. 2000 sorgte am Wochenende für große Überraschungen, denn sie steigerte ihre Bestzeiten auf einem ganz hohen Niveau. Eine absolute Topzeit erzielte sie über 50m Brust mit 41,42 bei der sie ihre Bestzeit um 26,23% steigerte. Diese Strecke brachte ihr 391 Punkte ein. Ebenso erfolgreich lief es für sie über 50m (34,08), 100m (1:14,29) und 200m Freistil mit der Zeit von 2:43,16. Weitere Highlights setze sie über 100m (1:33,80) und 200m Brust (3:17,45). Eine erneute Bestzeit gab es über 50m Rücken mit der Zeit von 40,20. Sie erhielt für ihre super Leistungen 2 Gold und 2 Silbermedaillen.

Auch Julia´s große Schwester Daniela Jg. 96 konnte mit 2 Bestzeiten über 50m Rücken (38,65) und 50m Schmetterling (34,53) und einer Bronzemedaille über 200m Freistil für die Zeit von 2:24,22 zufrieden sein.

Bei den männlichen Teilnehmern des TSV Stadtallendorf ging es mit vielen Bestzeiten weiter. 6 Bestzeiten gab es für Levente Oppelland Jg. 97 in dem starken Teilnehmerfeld. Er stand über 200m Lagen (2:40,32) und 400m Freistil (4:46,00) auf dem Siegerpodest auf Platz 2 und über 200m Schmetterling (2:50,69) und 100m Schmetterling (1:12,34) auf Platz 3.

Sein gleichaltriger Vereinskollege Malte Maurer schwamm 3 Bestzeiten und schaffte über 200m Freistil mit der Zeit von 2:42,07 den 2. Platz und somit den Sprung auf das Siegerpodest.

Jonathan Berneburg Jg. 98 ging stark erkältet an den Start und er schaffte es dennoch 4 Bestzeiten zu schwimmen. Als Sieger über 100m Freistil schlug er mit 59,45 Sekunden an. Mit dieser Zeit hat er sich bereits jetzt schon für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifiziert. Platz 2 gab es für Jonathan über 400m Freistil (4:59,50), sowie über 100m Schmetterling mit der Zeit von 1:11,66. Eine weitere Bestzeit holte er über 50m Freistil, die er in der offenen Klasse in 27,04 schwamm und über 50m Schmetterling ebenfalls offene Klasse in 29,89 und belegte in dieser Disziplin den beachtlichen 6. Platz. Insgesamt waren dort 43 Schwimmer gemeldet.

Fabian Kolar Jg. 94 durfte über 100m (1:04,67) und 200m (2:33,45) Schmetterling Silber in Empfang nehmen. Zweimal erreichte er in der offenen Klasse über 50m Freistil (26,47) und 50m Schmetterling (29,08) den 4. Platz.

Trainer Wolfgang Schüddemage war mit den vielen Bestzeiten sehr zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.