Anzeige

Eintracht Stadtallendorf gewinnt mit 3:1 gegen den Tabellen fünften TSG Hoffenheim.

Nach nur 1 Minute, ging Stadtallendorf mit 1:0 in Führung. Torschütze war die Nummer 9 Laurin Vogt. Der Verteidiger mit der Nummer 13 im Tor, konnte den Ball nur noch hinter der Torlinie klären.
Stadtallendorf: Am Herrenwaldstadion | Vor 612 Zuschauern und bei herrlichem Fussballwetter ging die Eintracht gleich in der ersten Minute mit 1:0 durch Laurin Vogt in Führung. Das schockte die TSG, die ein wenig brauchte,bis sie dann in der 28 Min. die erste richtige Torchance durch einen Freistoß hatte. Es folgte gleich danach ein Foul an Angelo Williams, was der Schiedsrichter jedoch nicht Pfiff. Das hatte nach Abpfiff der 1. Halbzeit gleich einmal einen Gesprächsbedarf mit Trainer Sicaja und dem Schiri zur Folge. Kurz nach Beginn der 2.Halbzeit fiel dann in der 54.Minute der Ausgleich für Hoffenheim, die nun etwas mehr Druck ausübten. Aber die Eintracht konnte sich behaupten und spielte ihrerseits nun wieder mehr Tempo-Fussball und kam vor allem über die Aussen zurück ins Spiel. In der 74. Minute wurde das durch das 2:1 durch Angelo Williams mit einem sehenswerten Hinterkopf-Tor belohnt.
Dies brachte die Fans wieder in Hochstimmung.Hoffenheim scheiterte ein ums andere mal an unserer Abwehr oder unserem wieder prima haltenden Torwart Vincek.

In der 91.Minute erlöste dann der eingewechselte Damijan Heuser die Eintracht mit dem 3:1 vom fünf Meter auf Flanke von rechts. Ein wichtiger Sieg für uns, mit dem nicht jeder gerechnet hat. Und auch die anderen Ergebnisse in unser Spielklasse sind gut für uns.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.