Anzeige

Preis für Kampf gegen Karies bei Kindern

Prof. Dr. Anahita Jablonski-Momeni und Dr. Carsten Hünecke, Präsident der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt (Foto: Foto: Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt)

Erwin-Reichenbach-Förderpreis 2016 geht nach Marburg

Prof. Dr. Anahita Jablonski-Momeni, Oberärztin an der Abteilung für Kinderzahnheilkunde der Philipps-Universität Marburg, ist Trägerin des Erwin-Reichenbach-Förderpreises 2016 der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt. Kammerpräsident Dr. Carsten Hünecke überreichte ihr den mit 2.500 Euro dotierten Preis, der neue und praxisnahe Erkenntnisse in der Zahnmedizin würdigen soll, am 28. Januar 2017 im Rahmen des 24. ZahnÄrztetages Sachsen-Anhalt in Magdeburg.

Die prämierte Arbeit trägt den Titel "Erfassung der Aktivität von kariösen Läsionen mittels Biolumineszenz". Dieses neuartige digitale Verfahren, bei dem erkrankte Stellen im Zahn "zum Leuchten" gebracht werden, soll künftig die bislang nur mit geschultem Auge und Instrumenten erfolgende Bestimmung der Aktivität von Kariesläsionen ergänzen und erleichtern und könnte schon bald auf den Markt kommen. Zwar sei die Karies in Deutschland selbst stark zurückgegangen, aber weltweit führe die Zahnfäule immer noch die Top 10 der Erkrankungen im Kopf-Hals-Bereich an, erklärte Prof. Jablonski-Momeni in ihrem Vortrag.


Andreas Stein
verantwortlicher Redakteur
Redaktion Zahnärztliche Nachrichten Sachsen-Anhalt (zn)

Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt
Tel: 0391 73939-22
Fax: 0391 73939-20
Mail : stein@zahnaerztekammer-sah.de
Web: http://www.zaek-sa.de
Postanschrift: Postfach 39 51, 39014 Magdeburg
Hausanschrift: Gr. Diesdorfer Str. 162, 39110 Magdeburg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.