Anzeige

Neujahrsempfang des FCKK Stadtallendorf am 19.01.2020

Stadtallendorf: Stadthalle Stadtallendorf | Liebe Stadtallendorfer, liebe Freundinnen und Freunde des FCKK,
ich möchte zunächst auf die Prunksitzung des FCKK Stadtallendorf am Samstag, 08. Februar 2020,  hinweisen (Stadthalle; Beginn: 19:11 Uhr; Einlass: 18:11 Uhr; Vorverkauf bei „Schreibwaren Ilk“ und „Ticket-Shop Drewner“; Karten sind noch erhältlich). Es lohnt sich wirklich, die Veranstaltung zu besuchen: Es spielen die allseits bekannten „Skyliners“, und das Programm ist äußerst vielseitig und interessant.
   Das gilt auch für den Kinderfasching, der traditionell am Sonntag darauf (09. Februar) ab 14:11 Uhr stattfindet (ebenfalls in der Stadthalle). Für die Kinder der Stadt ist das nicht ohne Grund seit vielen Jahren ein besonders Ereignis. Da treten Tanzgruppen des FCKK und Kinder mehrerer Kindergärten auf, die sich lange auf die Veranstaltung vorbereitet haben.
   Nun kurz zu dem „Neujahrsempfang“ des FCKK vom 19.01. 2020 mit dem Prinzenpaar Svenja-Katharina I. und Prinz Nico I.: Die unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters, Herrn Christian Somogyi, durchgeführte Veranstaltung wies in Planung und Durchführung ein einzigartiges Niveau auf. Durch das Programm führten wie immer die Sitzungspräsidentin Christel Rohm-Naumann und der Sitzungspräsident Norbert Naumann (zugleich Erster Vorsitzender des Vereins). Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von dem Duo Tanja Pietsch und René Misar.
Begeisternd aufgenommen wurden von den Vereinsmitgliedern, Ehrengästen und den Vertretern/Vertreterinnen zahlreicher befreundeter Vereine: die Darbietungen des jungen Tanzpärchens (Tamia Schmittdiel und Elias Ritter), des Tanzmariechens Pia Müller, sowie der Prinzengarde des FCKK. Die Festrede hielt Friedhelm Kremer (Zweiter Vorsitzender des FCKK), gefolgt von Grußworten des Bürgermeisters (Christian Somogyi), der Landrätin (Frau Kirsten Fründt), und der Stadtverordnetenvorsteherin (Frau Ilona Schaub).
Zu dem ersten musikalischen Höhepunkt zählte die Piano-Musik von Andreas Larbig, der Musiklehrer für Klavier und Keyboard an der Musikschule Misar ist. Des Weiteren trat zur Überraschung aller Anwesenden der Bariton Marcus Licher auf, der Opern- und Konzertsänger sowie Gesangslehrer ist (gegenwärtig Gastbariton am Stadttheater Gießen). Abschließend sang Heinrich Horst (genannt „Heini Horst“) vom Autohaus Horst, Vater des Prinzen, den Titel „An Tagen wie diesen“, wozu alle mit einstimmten.
Hingewiesen sei auf den Bericht vom Neujahrsempfang des FCKK, den dankenswerterweise Florian Lerchbacher von der „Oberhessische Presse“ verfasst hat (erschienen in der OP am 20.01.2020). Ein Bericht von mir kann erst am nächsten Mittwoch (05. Februar) im „Bärenboten“ erscheinen.
Werner Wolski, Paderborn
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.