Anzeige

Foto des Monats Dezember im DIZ/Stadtmuseum Stadtallendorf: Weihnachtspost 1958

Weihnachtszeit in Allendorf. Weihnachtspakete werden im Postamt abgeholt. (Foto: DIZ/Stadtmuseum Stadtallendorf)
Das „DIZ – Stadtmuseum“ in Stadtallendorf zeigt in loser Folge Fotografien aus seinem umfangreichen Archiv. Das Foto des Monats Dezember 2017 führt uns in das Stadtallendorf Ende der 1950er Jahre.

Das aktuelle Foto entstand in der Weihnachtszeit 1958 und ist somit 59 Jahre alt. Damals hieß die heutige Stadt noch „Allendorf“ ohne jeglichen Zusatz, so dass der Ort damals nur einer unter den vielen „Allendorfs“ in Deutschland war. Das änderte sich mit der Verleihung der Stadtrechte am 01. Oktober 1960, als der Zusatz „Stadt“ hinzukam.

Unser Foto des Monats Dezember hat das „DIZ“ aus dem Bestand von Gerhard Bombös erhalten, der seit 1956 in Allendorf wohnte und als Verlagskaufmann für die Oberhessische Presse arbeitete.

Bombös kam aus Wernigerode im Harz, das in der Sowjetischen Besatzungszone SBZ, der späteren DDR, lag und hat von 1954 bis zu seinem Tod 1991 die „Wernigeröder Zeitung“ von  Stadt Allendorf aus herausgegeben. Die Zeitung richtete sich an die in der Bundesrepublik Deutschland lebenden ehemaligen Wernigeröder und hatte einen umfangreichen Leserstamm. Als Dank für seinen Einsatz in der Zeit der Deutschen Teilung wurde in der Stadt im Harz eine Straße nach Gerhard Bombös benannt.

Gerhard Bombös war einer der aktivsten Bürger des jungen Gemeinwesens Allendorf. Er gehörte u.a. zu den Gründern des Verkehrsvereins und war dessen Vorsitzender. Lange Jahre gab er in seiner neuen Heimat die Zeitschrift „Hallo Allendorf“ heraus, deren Hefte heute eine wertvolle Quelle zur Stadtgeschichte der jungen Stadt im Grünen sind.

Unser Foto des Monats Dezember 2017 entstand vor dem ursprünglichen Seiteneingang des ehemaligen Verwaltungsgebäudes der Munitionsfabrik DAG. Zu dieser Zeit war in dem Gebäude unter anderem auch die Post untergebracht, ebenso wie die Polizei, die heute übrigens wieder dort zu finden ist.

Gerhard Bombös hat im Dezember 1958 seine Kinder fotografiert, die hier ein Weihnachtspaket von der Post abholen. Auf dem Foto, das vor dem Eingang zur Post entstanden ist, kümmert sich der Postbeamte Werner Görge (sein „Dorfnamen“ war Sprengersch) um Lothar und seinen jüngeren Bruder Klaus. Der Hund, den Werner Görge hält, gehörte leider nicht zur Familie. Jahre später kam ein Langhaardackel mit Namen "Bombo" in die Familie.

Vielleicht erfahren wir sogar, ob das Paket tatsächlich Weihnachtspost enthalten hat.


Wir wünschen allen Freunden des DIZ eine schöne Weihnachtszeit!
Ihr Team des DIZ/Stadtmuseum Stadtallendorf

www.diz-stadtallendorf.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.