Berufsinformation aus erster Hand

Großer Andrang beim Berufsinformationstag, den der Rotary Club Stadtallendorf bei der Alfred Wegener Schule in Kirchhain veranstaltete (Foto: Dr. Ortwin Schuchardt RC Stadtallendorf)

Der Rotary Club Stadtallendorf informierte über verschiedene Berufsbilder an der Alfred-Wegener-Schule in Kirchhain

Mittwoch Nachmittag, herrlicher Sonnenschein - eigentlich nicht der richtige Zeitpunkt, um Informationen über das Berufsleben unter die Leute zu bringen. Aber über 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 11 und 12 der Alfred-Wegener-Schule nutzten die Gelegenheit, sich zwanglos bei Brezeln und Mineralwasser von Profis unterschiedliche Berufe näher bringen zu lassen.

Das Spektrum reichte von Ausbildungsberufen wie Bankwesen, Physiotherapie und Medizinische Fachangestellte über klassische Studiengänge wie Pharmazie und Medizin bis hin zu Informatik, Forst- und Landwirtschaft sowie Kunst und Design. Regelrecht umlagert waren die Tische von Polizei und Bundeswehr. Das besondere dieses Berufsinformationstages, den die Rotarier seit über 10 Jahren an der Schule ausrichten, ist die offene Gestaltung. Jede Schülerin und jeder Schüler kann beliebig lange an beliebig vielen Stellen alles Wissenswerte abfragen. So wanderten sie gut anderthalb Stunden von Tisch zu Tisch und löcherten die Berufsprofis mit allen erdenklichen Fragen. „Einige hatten schon richtig fundierte Vorstellungen“, zeigte sich Dipl. Bauingenieur Otfried Heineck, der extra aus Lauterbach angereist war, überrascht. Und Jan-Gernot Wichert, der von Seiten der Schule für die Organisation verantwortlich war, stellte fest: „Ich glaube, der Förster hat gerade zwei meiner Jungs richtig für seinen Beruf angefixt.“

Dr. Ortwin Schuchardt
Rotary Club Stadtallendorf
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
35
Marek Sieronski aus Stadtallendorf | 23.05.2022 | 13:55  
35
Marek Sieronski aus Stadtallendorf | 23.05.2022 | 23:00  
35
Marek Sieronski aus Stadtallendorf | 23.05.2022 | 23:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.