Anzeige

Letters Budenzauber - Schnelle Bälle - volle Halle - über 20 hochkarätige Fußballspiele

Die Spieler zeigten spektakuläre Ballwechsel und prallten aufeinander
 
Zum Sieg mit ganz langen Schritten
Seelze: Sporthalle GBG |

Budenzauber bei der SG – Fußball Bezirksliga Team um Gehrmann macht den Zweiten.

Volle Tribünen und spannende, schnelle Begegnungen gab es am Sonntag beim Fußball Vorweihnachtsturnier der Sportgemeinschaft (SG) Letter 05 und für die Zuschauer hatten die Gastgeber ein reichhaltiges Buffet aufgefahren. Das Bezirksliga-Team der SG um Trainer Holger Gehrmann empfing ab 10 Uhr in der Halle des Georg-Büchner-Gymnasiums ein hochkarätiges Teilnehmerfeld.

Angemeldet zum Vergleich hatten sich zehn Teams, die in zwei Gruppen in der Vorrunde gegeneinander die Platzierungen ausspielten. In Zeitspielen von 15 Minuten wurden die Sieger ermittelt. Zum Turnierauftakt der Gruppe A spielte die SG Letter 05 – 1. Herren gegen den TuS Mecklenheide. Aus dem Duell ging Letter mit 3:0 Toren als Gewinner hervor.
In der Gruppe B starteten der Mühlenberger SV gegen den Landesliga Verein vom OSV Hannover. Hier wurde OSV seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das Match mit einem 5:2 Sieg.

Letters Herren aus der Zweiten Kreisklasse gingen anstelle des TuS Gümmers an den Start. „Wir sind ja hier die „Underdogs“, schmunzelte Trainer André Hartmann. Seine Mannen hatten es schwer gegen den Landesligisten vom OSV Hannover und unterlagen gleich im ersten Duell mit 1:5 Toren.

Neben den zwei Veranstalterkickern versuchten auch die Mannschaften des TSV Horst, SV Ahlem, TuS Mecklenheide, TuS Garbsen, TSV Schloß-Ricklingen den Landesligisten ein paar Tore abzuringen.

In der Gruppe A galt Landesligist SV Armina als klarer Favorit und wurde dieser Rolle auch gerecht.

Um 15:40 Uhr standen nach 20 Spielen die Tabellen der Vorrunde fest. Vier Mannschaften hatten sich für das Halbfinale qualifiziert.

Mit von der Partie waren aus der Gruppe A die Arminen und das lettersche Team um Holger Gehrmann. TSV Horst wurde 3. vor dem SV Ahlem. Das Schlusslicht der Gruppe A bildete der Tus Mecklenheide. In der Gruppe B sicherten sich der OSV Hannover und der TSV Schloß-Ricklingen den Einzug ins Halbfinale vor dem Mühlenberger SV, dem TuS Garbsen und Letters zweitem Team.

Um 16.15 Uhr begann die Endrunde und das Spiel SV Armina Hannover gegen den 2. der Gruppe B, den TSV Schloß-Ricklingen wurde angepfiffen. Spannende zwei Mal 10 Minuten wurden gespielt, bei denen sich die Finalisten einen wahren Krimi lieferten.

Arminia konnte das Spiel mit 4: 3 für sich entscheiden und qualifizierte sich für das Endspiel. Genau so spannend machte es das Team um Holger Gehrmann. Der Ball lief 2 X 10 Minuten und am Ende ging auch Letter mit einem überraschenden 4:3 Sieg aus der Partie gegen den Landesligisten OSV Hannover hervor.

Bei dem Spiel um Platz 3 hatte dann aber die OSV die Nase vorn, feierte ein regelrechtes Schützenfest und bezwangen den TSV Schloß-Ricklingen im Duell mit einem 8:1 Sieg.

Um 17:21 Uhr standen sich Letter und Arminia gegenüber. Letter aufgeputscht von vorherigen Erfolgen wollte nun auch noch den Sieg gegen den Landesligisten erzwingen. Den Ausgleich schaffte Letter zum 4:4, doch dann schoss Armina in den letzten Minuten noch Tor 5 und feierte den Turniersieg. Ein wenig enttäuscht war Gehrmanns Team schon, zumal es am Ende so knapp war, aber ein guter Gastgeber gibt sich auch mit Platz Zwei zufrieden. Eine tolle Leistung an der das junge Bezirksliga Team anknüpfen kann und Lust auf mehr zeigt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.