Anzeige

Ein starkes Signal für die heimische Wirtschaft: Wirtschaftsschau SOBA öffnet ihre Pforten

Bald ist es wieder so weit: Am 20. März 2010 um 14 Uhr beginnt die Wirtschaftsschau SOBA, die für insgesamt 9 Tage wieder auf dem Stief’schen Festplatz (Aichacher Straße) über die Bühne gehen wird.

Die alle zwei Jahre stattfindende Wirtschaftsschau hat in der Regel abends bis 19 Uhr geöffnet und findet vom 20. März bis 28. März 2010 statt. Für mittelständische Handwerksbetriebe und Dienstleistungsunternehmen in der Region bietet die Wirtschaftsschau die ideale Gelegenheit, ihr Leistungsspektrum einem breiteren Publikum vorzustellen. Ein Trend ist in diesem Jahr unverkennbar: Die meisten Aussteller haben größere Stände gebucht als in den Vorjahren. Aufgrund der starken Nachfrage wurde der Anmeldeschluss bis 28. Februar 2010 verlängert.

Die Pforten für Besucher sind montags bis samstags von 13 bis 19 Uhr, sonntags von 10 bis 19 Uhr, am Eröffnungssamstag von 14 bis 19 Uhr für Besucher geöffnet.

Die SOBA hat für die heimische Wirtschaft eine enorme Bedeutung. Viele Aussteller können die 9 Tage nutzen, um wertvolle Kontakte zu knüpfen. Das hat positive Auswirkungen auf die Auftragsbücher der Firmen. Im Frühjahr 2008 besuchten mehr als 60 000 Menschen die Schau bei freiem Eintritt. Mehr als 170 Aussteller zeigten auf rund 5000 Quadratmetern Hallen- und weiteren rund 7000 Quadratmetern Freifläche den interessierten Besuchern ihre Produkte. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat in diesem Jahr Landrat Roland Weigert inne.


Öffnungszeiten SOBA Samstag, 20.03.-Sonntag, 28.03. Eröffnung, 20.03. um 14.00 Uhr Öffnungszeiten: Mo.-Sa. 13.00-19.00 Uhr, So. 10.00-19.00 Uhr
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin Schrobenhausen | Erschienen am 15.03.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.