Jugendfeuerwehr Weetzen übt mit neuer Wärmebildkamera

Ronnenberg: Feuerwehrhaus Weetzen | Zu Beginn des Jahres erhielt die Feuerwehr Ronnenberg eine neue Wärmebildkamera für die Menschenrettung und Brandbekämpfung.
Grund genug für die Betreuer der Jugendfeuerwehr Weetzen, dieses neue Gerät auch einmal innerhalb eines Übungsdienstes den Kindern und Jugendlichen vorzustellen.
Hierzu gab es zunächst eine theoretische Einführung vom Markus Gust und Jürgen Wiehe aus Ronnenberg. Hierbei wurden Handhabung und Funktion der Wärmebildkamera erklärt.
Anschließend hatten die Betreuer einen Parcours im abgedunkelten Mehrzweckraum des Feuerwehrhauses in Weetzen aufgebaut. Hierbei sollte zunächst eine Puppe nach „herkömmlicher Methode“ durch Tasten gefunden werden. Im Vergleich dazu wurden dann mehrere mit heißem Wasser gefüllte Thermoskannen gesucht, die die Betreuer vorher versteckt hatten. Bereits diese leichten Temperaturschwankungen können mit der Wärmebildkamera ermittelt werden, so dass die Jugendfeuerwehrleute alle versteckten Gegenstände im Dunkeln aufspüren konnten.
„Ich finde es toll, dass wir Jugendfeuerwehrleute mit der neuesten Technik der Feuerwehr üben dürfen“, sagte Sören Rodewig von der Jugendfeuerwehr Weetzen im Anschluss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.