Anzeige

Das Nachtreffen ruft...

..., denn zum ersten Mal in der Geschichte des Ronnenberger Zeltlagers gab es im Anschluss ein Nachtreffen für alle Teilnehmer und Betreuer, um das Geschehene Revue passieren zu lassen und sich nochmal an einen Tisch zu setzen.„Ursprünglich war das Nachtreffen geplant, falls das Zeltlager aufgrund der Witterung hätte abgebrochen werden müssen“, erzählte Stadtjugendfeuerwehrwart Matthias Düsterwald in seiner Eingangsrede, „aber wir Betreuer fanden die Idee so gut, dass wir sie trotz des glücklichen Ausgangs des Zeltlagers umgesetzt haben.“
So kam es, dass im Weetzer Feuerwehrhaus der Gemeinschaftsraum mit alten Skiern, Zelten und allerlei weiterer Dekoration, zum Motto „Der Berg ruft“, gestaltet wurde.
Als um 16 Uhr dann endlich die Kinder und Jugendlichen dazukamen, war die Freude groß, dass sich so viel Mühe gegeben wurde und man sich mal wieder in so einem Kreis, feuerwehrübergreifend, wiedersehen konnte.


Und selbst das Wetter erinnerte sich mit einem kurzen, kräftigen Schauer an das Zeltlager, da das Nachtreffen aber im Feuerwehrhaus stattgefunden hat, störte diesen Umstand niemanden sondern sorgte eher für das ein oder andere Schmunzeln.

Matthias Düsterwald startete das Nachtreffen mit einer kurzen Rede, in der er sich bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie den Betreuerinnen und Betreuern für das tolle Zeltlager, das trotz der schlechten Wetterlage sehr gut verlaufen ist, bedankte und übergab dann das Wort an die Bürgermeisterin, Stephanie Harms.Diese erkundigte sich darüber, ob der große Kuchen bei den Kindern gut angekommen ist und ob sie nächstes Jahr mit einem ähnlichen Geschenk wiederkehren dürfe, was von allen Anwesenden mit donnerndem Applaus bekräftigt wurde.

Nach den beiden kurzen Reden konnten die Kinder und Jugendlichen sich mit einigen Spielen, wie zum Beispiel dem legendären Zeltlager- „Vier-gewinnt“ oder einem Shuffle-Board vergnügen, bis es dann, von Allrounder Malte vorbereitete, Hotdogs zu essen gab.
Nebenher liefen auf einem Beamer die Bilder des diesjährigen Zeltlagers, der Zeltlagerfilm 2016 und weiteres spannendes Bildmaterial aus verschiedenen Zeltlagern über die Leinwand.


Als schließlich alle anwesenden Mägen gefüllt waren, gab es als musikalische Schmankerl die jeweiligen Karaoke-Gewinner-Songs der Jahre 2016 und 2017 (vorgetragen von den Original-Gewinnern) auf die Ohren und zum Abschluss ging der Abend mit einer kleinen Ausgabe der berühmten Zeltlager-Disco zu Ende.

Alles in Allem war das erste Nachtreffen der Zeltlagergemeinschaft ein gelungener, runder Abschluss zum diesjährigen Zeltlager und sowohl im Kreise der Betreuer als auch unter den Teilnehmern ist man sich einig, dass man dies so nochmal wiederholen sollte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.