Anzeige

Steppacher Kegler landen komfortable Siege

"Edelreservist" Peter Blezer erzielt PB mit 496 Holz
Die Steppacher Herren machten an diesem Wochenende wieder einmal rigoros von ihrem Heimrecht Gebrauch und schickten ihre Gegner "unverrichteter Dinge" nach Hause.

Dabei empfing das Top-Team des TSV Steppach die Nachbarn von der SpVgg Deuringen und gewannen dieses Match nach kurzer Bedenkzeit doch noch recht entspannt mit 2776:2695 Holz.

Im ersten Drittel fingen sich Willi Sahl (435) und der überragende „Ersatzspieler“ Peter Blezer, der mit 496 Holz Tagesbestleistung erzielte, 20 Holz Minus ein. Aber bereits im Mitteldrittel wurden von Hans Diesenbacher (438) und Jürgen Braunbarth (465) die Signale auf Sieg gestellt. So brachten Andreas Puscher (451) und Georg Spengler mit tollen 491 Holz 2 wichtige Punkte in trockene Tücher.
Das Team liegt nun mit 6:4 Punkten und einem tollen Mannschaftsschnitt von 2676 Holz auf dem 4. Platz der Bezirksliga B-Mitte.

Auch das zweite Steppacher Herrenteam hatte am Wochenende wieder Grund zur Freude, holte es doch gegen den SKV Kaufering mit einem 1766:1534 Sieg beide Punkte und etabliert sich mit 6:2 Punkten auf dem 3. Platz der Kreisklasse E1.
In dieser Begegnung spielte neben Gerhard Fischer (418), Walter Seidl (453) und Tobias Blezer (440) „Senior“ Anton Wieth mit 455 Holz Spielbestleistung.

Nur die Damen des TSV Steppach, die an diesem Wochenende bei DJK Göggingen antreten mussten, hatten ersatzgeschwächt keine Chance das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Mit 2309:2472 ging das Spiel sehr deutlich verloren.
Neben Margit Stiasny, die wegen Verletzung frühzeitig das "Handtuch werfen" musste, erzielten die Steppacherinnen folgende Ergebnisse: Monika Abduramani (414), Chantal Zschapa (403), Gertrud Hacker (373), Heidi Eschler (425) und Andrea Zschapa (418). Das Damenteam steht nun mit 2:6 Punkten und einem Durchschnitt von 2471 Holz auf dem 10. Platz der Bezirksliga A-Mitte.

Die nächsten Spiele in Meitingen, bei Telekom 2 und gegen die Damen aus der Lechau werden Aufschluss darüber geben in welche Richtung es für das jeweilige Team geht. Nach oben ? Nach unten ? Oder bleib’ mer no a bisserl ?

Schau mer mal wie’s kommt ...................jbr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.