Anzeige

Saisoneröffnung der Neusässer Handballer

Familienfoto der Neusässer Handballabteilung

Am vergangenen Samstag, 30. September, fand bei den Handballern des TSV Neusäß in der Eichenwaldhalle der erste große Heimspieltag der neuen Saison 2017/18 statt. Abteilungsleiter Michael Korn begrüßte alle anwesenden Teams und wünschte ihnen eine erfolgreiche neue Spielzeit, bevor das traditionelle Familienfoto der Handball-Abteilung geschossen wurde.

An diesem Spieltag traf zu Beginn die neu formierte männliche C-Jugend um Trainerlegende Ulrich (UFo) Fronza auf den Kissinger SC und konnte einen klaren 27:17-Sieg einfahren. Krankheitsbedingt fehlten hier zwei Stammspieler, also mussten auch die Anfänger zeigen, was sie inzwischen gelernt haben.
Die in der Überregionalen Bezirksoberliga (ÜBOL) antretende männliche B-Jugend musste sich leider den Gegnern aus Königsbrunn mit 24:34 geschlagen geben, bevor die zweite Herrenmannschaft in einem wahren Handballkrimi den 20:20-Endstand gegen die Gäste vom TSV Bäumenheim erkämpfte und nach ihrem dritten Spiel nun auf dem zweiten Tabellenplatz steht.

In der Halle konnte auch Besuch aus der schwedischen Partnerstadt Eksjö begrüßt werden: Christer Tilly, jahrelanger Ansprechpartner für den Sportleraustausch, und Peter Larsson, Mitglied der Eksjöer Stadtverwaltung im Bereich Umweltschutz. Im Beisein von Bürgermeister Richard Greiner und TSV-Vorstand Norbert Graßmeier fanden erste Gespräche für einen geplanten Besuch der schwedischen Handballfreunde in Neusäß statt. Man möchte im Sommer 2018 gemeinsam das 70-jährige Jubiläum der Neusässer Handballabteilung feiern.

Leider konnten an diesem Tag nicht alle Mannschaften anwesend sein, denn die weibliche C-Jugend spielte in Wertingen. Trotz einer starken Jenny im Tor, konnten die Neusäßer Mädels gegen die auch körperlich überlegenen Wertingerinnen keine Punkte mit nach Hause nehmen und verloren deutlich mit 26:9.
Die Mädels der D-Jugend bestritten am Sonntag ihren Spieltag in Haunstetten mit nur fünf Spielerinnen. Dank der fairen Geste der Gegner TSV Haunstetten und SC Vöhringen ebenfalls in Unterzahl zu spielen, wurden beide Spiele nur knapp verloren. Die fünf Neusässerinnen haben toll gekämpft und sich teuer verkauft!

Nun freuen sich die Handballer des TSV Neusäß auf eine hoffentlich erfolgreiche und verletzungsfreie neue Saison 2017/18 mit zahlreichen Zuschauern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.