Anzeige

Josef Leichtle vom TSV Steppach spielt mit 1021 Holz einen Fabelrekord

Josef Leichtle spielt 1021 im ersten Spiel für den TSV Steppach
 
Steppach - Karlshuld, diesmal eine klare Sache für Steppach
Zum Auftakt in die neue Punktspielsaison 2010 - 2011 starteten die vier Kegelteams des TSV Steppach mit 1 Heimsieg und 3 Auswärtssiegen, man kann schon fast sagen, standesgemäß in die neue Saison.

Das Steppacher Topteam der Herren erwartete zum 1. Spiel mit der 1.Mannschaft des KC Karlshuld, einen Mitfavoriten für die Meisterschaft der Bezirksliga A-Nord. Im Anfangsdrittel mussten die Steppacher Winfried Cermak (870) und Andreas Puscher (895) ihren Gegnern Bernd Weichhart (891) und Gerhard Bitterwolf (923) 49 Holz überlassen.
Das absolute Highlight der Begegnung gab es im Mittelabschnitt des Matches zu sehen. Hier war es neben Daniel Seidl, der ansprechende 941 Holz spielte, vor allen Dingen Neuzugang Josef Leichtle, der mit seinen 1021 Holz tollen Kegelsport zeigte und neben einem neuen persönlichen Rekord auch den Clubrekord entsprechend hochschraubte. Diesem wilden Ansturm hatten die Karlshulder Christian Wagner (902) und Rudolf Kühnlein (809) überhaupt nichts entgegen zu setzen und mussten ihren Kontrahenten mal „schlappe“ 250 Holz überlassen.
So konnte die Steppacher Schlusspaarung mit 201 Plus beruhigt das Spiel zu Ende bringen. Leopold Strelec mit guten 949 Holz und Georg Spengler mit 873 Holz gaben ihren direkten Gegnern Gottfried Maderholz (881) und Udo Hammerer (943) noch zwei Holz ab.
Das Endergebnis von 5548:5349 für das Steppacher Team lässt auch für die Zukunft hoffen. In einer noch nicht aussagekräftigen Tabelle steht der TSV Steppach mit 2:0 Punkten auf Platz 1 und hat mit 5548 Holz auch schon wieder das Ligabestergebnis.

Im zweiten Spiel des Wochenendes gewann in einem Spiel der Kreisliga C das Herrenteam II des TSV Steppach (2512) bei der Zweiten der TSG Augsburg (2439) mit einer sehr ausgeglichenen Mannschaftsleistung. Nach den ersten vier Startern war das Match de facto entschieden. Trotz eines toll aufspielenden Schlusspaares der TSG mit Thomas Langenwalter (432) und dem Tagesbesten Werner Lanzinger (449) mussten die Aufsteiger vom Team Steppach II nicht mehr um den 1.Sieg in der neuen Saison zittern oder bangen.
Die Ergebnisse des Teams Steppach II:
Johann Diesenbacher 415, Hans-Peter Blezer 421, Helmut Rieger 424, Tim Kögel 399, Willi Sahl 413 und der Mannschaftsbeste Michael Götz mit starken 440 Holz.

In Schwabmünchen musste das Team Steppach III in einem Spiel der Kreisklasse D gegen das dort spielende Team Fortuna IV antreten und ihre Aufstiegsambitionen unter Beweis stellen. Das Team Steppach III, „aufgestiegen und trotzdem letztklassig“, konnte sich mit einem hart erkämpften 2465:2417 Sieg durchsetzen. Hier war es Robert Heuberger, der mit hervorragenden 459 Holz die 2 Pluspunkte in trockene Tücher brachte.
Die weiteren Ergebnisse:
Reinhard Mayer 365, Johann Heuberger 414, Dieter Schuster 365 und Manfred Cristinelli 403 Holz.

Im Sonntagsspiel in der Damenkreisklasse 5/6 kamen die Damen des TSV Steppach ebenfalls zu einem klaren 1519:1455 Auswärtssieg bei der 2. Damenriege des DJK West Augsburg. Hauptsächlich der tollen Einzelleistung von Carolin Kügle, die mit 431 Holz Tagesbestleistung erzielte, war es zu verdanken, dass die ersten Punkte in der neuen Saison nach Steppach gingen.

Alles in Allem war es wieder ein äußerst erfolgreicher Saisonstart. 4 Starts – 4 Siege – 8:0 Punkte – was will das Steppacher Keglerherz noch mehr. Die Zuschauer und Fans sahen einige hervorragende Einzelergebnisse und mehrere Ergebnisse, die sich jederzeit sehen lassen können. Aber auch Leistungen, die noch einer gewissen Steigerung bedürfen, wurden festgestellt. Noch ist es Zeit, die selbst gesteckten Ziele durch entsprechende Leistungen erreichen. Vielleicht löst ja das Rekordspiel des "Neuen" Josef Leichtle eine positive Initialzündung aus. Zu wünschen ist es den Steppacher Spielerinnen und Spielern allemal.

Am Abend des 1. Spieltages trafen sich die Kegler und Keglerinnen des TSV Steppach , um wieder das schon zur Tradition gewordene Saisonopening zu feiern. Grund zum Feiern gab es genug an diesem mit Siegen und Rekorden reich gespickten Tag. Fast alle kamen um sich an Willis Gegrilltem reichlich zu laben. Salate und Desserts gab es ebenfalls in ausreichendem Maße. Auch auf den Höhen des Sandbergs musste keiner auf das "schwarze Gold" verzichten. Für genügend Gesprächsstoff war an diesem Abend nach den Ereignissen des abgelaufenen Tages ebenfalls gesorgt. Der harte Kern des Aufgeht's Steppach würde am liebsten heute noch "diskutieren". Aber, wie es halt so ist, auch bei den Steppacher Keglern ist irgendwann einmal Schluss mit "Lustig".
Schön war's, hört man. Hoffentlich ist bald das Saisonopening 2011 !!

Schon am kommenden Wochenende geht es für 3 Steppacher Teams wieder um die begehrten Pluspunkte. Nur mit weitern 3 Siegen bleiben die Teams im Gespräch um die Meisterschaft und dem dazu gehörigen Aufstieg in die nächst höhere Klasse.
___________________________________________________________________________________________

Sa...18.09.2010....13.00 Uhr....TSV Steppach III – DJK Göggingen IV (Kreisklasse D)
Sa...18.09.2010....15.30 Uhr....TSV Steppach II – SKC Westheim II (Kreisklasse C)

So...19.09.2010....12.45 Uhr....Edelshausen – TSV Steppach I (Bezirksliga A-Nord)

Das Steppacher Damenteam hat an diesem Wochenende spielfrei und kann sich gründlich auf das eine Woche später stattfindende Match gegen das Damenteam 2 von der DJK Göggingen vorbereiten.
___________________________________________________________________________________________


Allen Steppacher Teams auch in den kommenden Spielen wieder recht viel Holz und die dazu gehörenden Siege und Punkte.

Na dann spielt und kämpft mal schön.....
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
5.257
Juergen Braunbarth aus Neusäß | 13.09.2010 | 00:06  
40.615
Markus Christian Maiwald aus Augsburg | 16.10.2010 | 01:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.